Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Abwasserleitung verstopft
Lokales Nordwestmecklenburg Abwasserleitung verstopft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 05.07.2016
Mitarbeiter des Zweckverbands Grevesmühlen legen die verstopfte Druckrohrleitung frei. Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Die Einwohner und Betriebe in Schönberg haben davon nichts gemerkt, doch der Zweckverband Grevesmühlen arbeitete gestern intensiv daran, die Abwasserentsorgung in der Stadt wie gewohnt sicherzustellen. Gegen 1.30 Uhr in der Nacht lief im zentralen Prozessleitstand des Zweckverbands die Meldung auf, dass der Abtransport des Abwassers über die sechs Kilometer lange Druckrohrleitung zwischen Schönberg und dem Klärwerk in Dassow gestört ist. „Es ist eine anspruchsvolle Havarie“, sagte Verbandsvorsteher Eckhard Bomball.

Die Druckrohrleitung war verstopft. Störungen dieser Art sind nach Auskunft des Verbandsvorstehers sehr selten. Bomball war aber zuversichtlich, dass die Kunden des Zweckverbands in Schönberg von der Havarie nichts bemerken werden. Das Unternehmen reagierte bereits in der Nacht. Als Übergangslösung verlegten Mitarbeiter des Zweckverbands eine 1000 Meter lange Leitung. Dafür benutzten sie Feuerwehrschläuche, die das Unternehmen für mögliche Havarien vorhält. Außerdem setzten sie zum Abtransport des Abwassers Pumpwagen ein. Schließlich wurde das verstopfte Rohr durchgespült. Ursache der Verstopfung: Sandablagerungen. jl

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige