Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Agentur für Arbeit: weniger Erwerbslose in der Hochsaison
Lokales Nordwestmecklenburg Agentur für Arbeit: weniger Erwerbslose in der Hochsaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 28.07.2016
Anzeige
Grevesmühlen

Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,5 auf aktuell 5,4 Prozent. Im Ranking der Geschäftsstellen des Agenturbezirks Schwerin hat Grevesmühlen damit den ersten Platz vor Hagenow (6,0 Prozent) und Ludwigslust (6,4 Prozent) behauptet. Schlusslicht ist Sternberg mit einer Quote von 9,5 Prozent.

„Vor allem im Hotel- und Gaststättengewerbe werden jetzt in der Hochsaison viele Service- und Reinigungskräfte benötigt“, nennt Marco Eggert, stellvertretender Teamleiter der Agentur für Arbeit in Grevesmühlen, eine der Hauptgründe für den Rückgang der Arbeitslosenzahlen. Auffallend ist nach seiner Darstellung auch, dass in der Statistik weniger Erwerbslose im Alter von 50 Jahren und älter auftauchen. Auf sie greifen Arbeitgeber heute stärker als noch vor einigen Jahren zurück. Zum einen sicherlich aus Mangel an den auf dem Markt vorhandenen Arbeitskräften, aber auch, weil sie die Erfahrung der älteren Beschäftigten zu schätzen wissen.

Auch der Bestand an offenen Stellen ist im Juli in der stark von der Saison geprägten Region weiterhin gestiegen. Besonders der Hotel- und Gaststätten-Bereich sucht ebenso wie die Baubranche händeringend nach weiteren Mitarbeitern. Dabei ist es mitunter sehr schwierig diese Stellen zu besetzen. Denn gerade in den Bauberufen gibt es nach Aussage von Eggert einen immer größer werdenden Fachkräftemangel. Die Agentur für Arbeit bietet deshalb auch verstärkt Qualifizierungsmaßnahmen an, um diesem allgemeinen Trend entgegenzuwirken. Bislang habe man damit nach Aussage des stellvertretenden Teamleiters ganz gute Erfahrungen gemacht. Denn diejenigen, die an solchen Maßnahmen teilnahmen, haben auch schnell eine Arbeit bekommen.

Ganz massiv gesucht werden derzeit auch Erzieher und Heilerzieher. So befinden sich unter den 383 offenen Stellen allein 30 aus diesen beiden Berufsfeldern. Aber auch Friseure und nach wie vor Berufskraftfahrer haben eine reelle Chance, dass sie eine Arbeitsstelle bekommen.

Durch Flüchtlinge Stellen zu besetzen, das ist noch sehr schwierig. Denn die meisten von ihnen absolvieren zunächst Integrations- und Sprachkurse, ehe sie wichtige Voraussetzungen für eine Vermittlung erfüllen. Momentan sind es in Nordwestmecklenburg nach Aussage von Edgar Macke, Verbundbereichsleiter bei der Agentur für Arbeit, weniger als 30 Flüchtlinge, die über gute Deutschkenntnisse verfügen.

 Dirk Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mähdrescher-Fahrer hat auf der Fahrt von Rügen nach Kiel in der Nacht zu Donnerstag die Orientierung verloren und ist auf dem Marktplatz von Wismar gestrandet.

28.07.2016

Im Freizeitbad Wonnemar in Wismar ist es am Dienstagnachmittag zu einem sexuellen Übergriff gekommen.

27.07.2016

Fünf Grevesmühlener Schüler erzählen von ihren Plänen in der großen Sommerpause / Außerdem berichten sie von ihren Ferienjobs.

27.07.2016
Anzeige