Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Anklage gegen NPD-Kreistagsmitglied Sven K. erhoben
Lokales Nordwestmecklenburg Anklage gegen NPD-Kreistagsmitglied Sven K. erhoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 05.05.2011
Ja,el

Das teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Sven K. sitzt für die NPD im Kreistag Nordwestmecklenburg und befindet sich wegen der Anschuldigungen seit dem 31. Januar in Untersuchungshaft.

Ihm wird vorgeworfen, sich im Zeitraum von September 2008 bis September 2009 hochpreisige Baumaschinen und Geräte verschafft zu haben, um diese gewinnbringend zu veräußern oder in seinem Betrieb zu verwenden. Ihm soll hierbei bekannt gewesen sein, dass die Geräte zuvor von Dritten entwendet oder unterschlagen worden waren.

Bei Durchsuchung des Anwesens des Angeschuldigten in Jamel bei Grevesmühlen wurden zudem eine Maschinenpistole der Marke Sten MK II, eine Pistole der Marke F.B. Radom VIS Modell 35 sowie über 400 Patronen unterschiedlicher Kaliber sichergestellt, wobei der Angeschuldigte nach Angaben der Staatsanwaltschaft nicht über die erforderliche waffenrechtliche Erlaubnis verfügte.

Das Landgericht Schwerin habe noch nicht über die Eröffnung des Hauptverfahrens entschieden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den ersten Windpark vor der deutschen Ostseeküste „Baltic 1“ offiziell in Betrieb gesetzt. Gemeinsam mit Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) und dem Vorstandschef von Investor Energie Baden-Württemberg (EnBW), Hans Peter Villis, drückte sie am Montag auf den symbolischen Startknopf für die 21 Windräder vor der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

02.05.2011

Der erst im Jahr 2006 neu gebaute Radweg an der Steilküste bei Warnkenhagen ist abgesackt. Tiefe Risse und teilweise 30 Zentimeter hohe Abbrüche ziehen sich durch den Asphalt auf einer Länge von etwa 200 Meter.

02.05.2011

Gadebusch/Grevesmühlen - Unbekannte Täter haben Anschläge auf Parteibüros der Linken und der CDU im Kreis Nordwestmecklenburg verübt. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, wurde in der Nacht zum vergangenen Donnerstag die Scheibe des Büros der Bundestagsabgeordneten Martina Bunge (Die Linke) in Gadebusch mit Steinen oder mit dem Mast eines Verkehrsschildes beschädigt. Beim Büro des CDU-Ortsverbandes in Grevesmühlen wurden zwei Fenster mit Steinen beworfen.

26.04.2011