Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Arbeitsmarkt: Positiver Start in den Frühling
Lokales Nordwestmecklenburg Arbeitsmarkt: Positiver Start in den Frühling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 01.04.2016

Mit dem Frühling kommen die Arbeitsstellen: Unternehmen stellen vermehrt Beschäftigte ein. Die Zahl der Arbeitslosen ging im März zurück. Im Bereich der Agentur für Arbeit in Grevesmühlen sind derzeit 1657 Menschen ohne Job, im Vormonat waren es 1750 Frauen und Männer. Die Quote sank von 7,3 Prozent im Februar auf 7,0 Prozent im März. Damit ist Grevesmühlen auf der Rangliste aller Agenturbezirke Schwerins auf dem zweiten Platz hinter Hagenow zu finden. Im Bestand hat die Grevesmühlener Geschäftsstelle derzeit 363 Arbeitsstellen. Gesucht wird vor allem in der Gastronomie (Servicekräfte, Köche, Küchenhilfen aber auch Imbiss- und Kioskverkäufer), aber auch Personaldienstleister und Sicherheitskräfte.

Langzeitarbeitslose zählte die Agentur für Arbeit 449 in Grevesmühlen und Umgebung, 164 Jugendliche unter 25 Jahre sind ebenfalls gelistet. „Die finden vielleicht einen Einstieg über Zeitarbeitsfirmen. Viele suchen langfristig Personal“, ermutigt die stellvertretende Teamleiterin Mandy Mickan. In diesem Zusammenhang weist sie auf eine Veranstaltung im Zeughaus in Wismar, Ulmenstraße 15, am Mittwoch, 6. April, hin. Von 9 bis 12 Uhr stellen sich Personaldienstleister der Region vor. Einen Tag zuvor wird im Schweriner Berufsinformationszentrum (BIZ), Am Margaretenhof, zum europäischen Arbeitgeber-Tag eingeladen. Von 10 bis 12 Uhr sind verschiedene Arbeitgeber vor Ort, die zu persönlichen Gesprächen bitten. Interessenten bringen ihre Bewerbungsunterlagen am besten gleich mit.

Veranstaltungen: Europäischer Arbeitgeber-Tag, 5. April im BIZ; Berufsbörse mit Personaldienstleistern der Region, 6. April im Zeughaus Wismar

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die geplanten Flächen für die zwei Sanitäranlagen können nicht bebaut werden / Nun wird über Alternativen diskutiert.

01.04.2016

Medizinunternehmen investieren und schaffen neue Jobs / Alle Grundstücke im Gewerbegebiet sind verkauft.

01.04.2016

Verhandlungen beginnen am 20. April.

01.04.2016
Anzeige