Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Boltenhagen sucht Ideen für Kurpark
Lokales Nordwestmecklenburg Boltenhagen sucht Ideen für Kurpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 05.12.2018
Der Kurpark in Boltenhagen ist eine große Freifläche. Eine teilweise Überdachung könnte vor Sonne und Regen schützen. Quelle: MALTE BEHNK
Boltenhagen

Das Ostseebad Boltenhagen ist beliebt bei Urlaubern. 2017 wurden 1,47 Millionen Übernachtungen gezählt, 2018 mit dem außergewöhnlichen Sommer könnten es weitaus mehr sein. Doch das Wetter ist nicht immer beständig an der Ostseeküste. Es kann wie in diesem Jahr über Wochen sehr heiß und sonnig sein, es kann aber genauso über mehrere Tage regnen.

Auch bei nicht ganz optimalem Wetter macht die Kurverwaltung den Gästen und auch Einheimischen Angebote im Kurpark. Aufgrund einer Klage muss das zwar gut koordiniert und vorbereitet werden, damit Veranstaltungen einen bestimmten Lautstärkepegel nicht überschreiten. Konzerte mit leiseren Klängen, Auftritte von Magiern oder Clowns, die Kinder verzaubern, finden dort statt, ebenso gibt es zehn Großveranstaltungen über das Jahr verteilt.

Ein Dach, das den Kurpark zum Teil überspannt, wurde inzwischen mehrfach von Gemeindevertretern angeregt. Es könnte sowohl bei starker Sonne Schatten bieten, als auch vor Regen schützen. Kurdirektorin Claudia Hörl hatte daraufhin vorgeschlagen, Architekten in einem Wettbewerb Umgestaltungsvorschläge für den Kurpark und auch für die Festwiese hinter dem Kurhaus machen zu lassen.

Inzwischen finden auf dieser Fläche nicht nur Märkte zu Ostern, Pfingsten oder im Herbst statt, sondern mit den „Wiesenklängen“ hat sich eine Konzertreihe etabliert, bei der das Publikum in Picknickatmosphäre entspannte Musik genießt. Es gibt aber Überlegungen, ob der Untergrund nicht durch Pflasterung oder eventuell auch durch eingebrachte Kunststoffgitter stabilisiert werden kann und ob noch Möbel wie Bänke für den Bereich angeschafft werden sollen.

Nach einem Beschluss im Kurbetriebsausschuss hat sie sich nun mit dem Vorsitzenden des Wettbewerbsausschusses der Architektenkammer MV getroffen und Details eines solchen Architektenwettbewerbs besprochen.

Auch er empfiehlt der Gemeinde einen Wettbewerb, da sie dann mehrere alternative Entwürfe erhalten kann. „Wir könnten die vielen unterschiedlichen Meinungen, die es in der Gemeinde gibt, kanalisieren und würden fachlich fundierte Vorschläge bekommen“, sagt Claudia Hörl. Aus dem Gespräch hat sich ergeben, dass die Gemeinde den Teilnehmerkreis der Architekten nicht beschränken sollte. Die Aufgabenstellung für den Wettbewerb sollte mit einem Fachmann, der den Wettbewerb betreut, abgestimmt werden. Außerdem wurde erklärt, dass die Wettbewerbssumme – also die Preise und Anerkennungen zusammengefasst – bei angenommenen 500 000 Euro Gesamtkosten bei 10 000 Euro liegen würde.

Die Fachleute der Architektenkammer haben außerdem darauf hingewiesen, dass es Sinn macht, mit dem Wettbewerb auch ein Auftragsversprechen abzugeben. Die Gemeinde würde also zusichern, dass der Gewinnerentwurf auch umgesetzt wird. „Bei der Architektenkammer rät man dazu, weil die Zahl ernsthafter Teilnehmer höher ist“, sagt Claudia Hörl.

Kurpark bis 2003 umgebaut

Vor 15 Jahren wurde das Projekt „Umbau des Kurparks und der Strandpromenade“, das 870 000 Euro gekostet hatte, abgeschlossen. Bereits 2002 war die Konzertmuschel, die überdachte Bühne, eröffnet worden.

Konzertmuschel und Trinkkurhalle wurden als „Prachtstücke“ gefeiert. Die überdachte Bühne musste allerdings 2015 schon für etwa 80 000 Euro saniert werden, weil Nässe das Holz und die Elektrik angegriffen hatte.

In Boltenhagen hatte es bereits 2008 einen Architektenwettbewerb gegeben. Dabei ging es um Entwürfe für ein Gebäude, das als Unterkunft für die DLRG-Rettungsschwimmer und den Wassersportverein in der Marina an der weißen Wiek entstehen sollte. 900 000 Euro sollte das Projekt kosten. 21 Entwürfe wurden eingereicht. Insgesamt 20 000 Euro Preisgelder wurden ausgegeben. Doch gebaut wurde die Unterkunft nie.

Malte Behnk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die „Freien Demokraten Boltenhagen“ wurden im September gegründet. Ziel war es, zur Kommunalwahl 2019 genug jüngere Kandidaten aufzustellen. Von den Interessierten wollte sich keiner zur Wahl stellen.

05.12.2018
Nordwestmecklenburg Lebendiger Landbau Boienhagen - 12 000-Euro-Hürde geknackt

Junglandwirte aus Boienhagen freuen sich über Erfolg ihrer Crowdfunding-Aktion im Netz. Die erste Fundingschwelle wurde genommen. Noch bis zum 9. Dezember kann gespendet werden.

05.12.2018
Nordwestmecklenburg Drei Sterne fürs John Brinckman - Lob für Hotel in Boltenhagen

Das Hotel John Brinckman in Boltenhagen in Nordwestmecklenburg hat erneut die Drei Sterne des Dehoga erhalten. Die Klassifizierung ist den Gästen wichtig.

05.12.2018