Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Auf dem Weg zur eigenen Bestimmung
Lokales Nordwestmecklenburg Auf dem Weg zur eigenen Bestimmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 10.01.2018
Im Buch „Ravis Weg“ von Wiebke Matzke begegnet ein junges Einhorn einem blinden Jungen. Quelle: Fotos: Jürgen Lenz

Am Anfang war der Traum. Wiebke Matzke lachte, als sie aus ihm aufwachte. Am Abend des selben Tages hatte sie das erste Kapitel für eine Geschichte fertig.

Eine märchenhafte Geschichte ist der literarische Erstling von Wiebke Matzke.

Später kamen viele Elemente und Handlungen hinzu. Wiebke Matzke und die Illustratorin Lona Azur haben daraus ein Buch geformt, das nun erschienen ist: „Ravis Weg“, ein märchenhaftes Buch für Kinder und Erwachsene, die an die Kraft von Träumen glauben.

Die Geschichte beginnt wie der Traum der Autorin: mit einem kleinen Einhorn. Es sagt sich: „Ich werde meine Aufgabe finden. Ich werde einfach losgehen und schauen, was mir begegnet auf meiner Reise. Irgendwo auf dieser Welt wartet jemand auf mich.“ Doch das Einhorn stürzt. Sein Horn ist ganz platt. Was aber soll ein Einhorn ohne Horn in dieser Welt? Es denkt: „Ich sehe aus wie ein großes silbernes Reh, nun gehöre ich nirgendwohin.“ Es ruft: „Ich bin kein Einhorn mehr, und ich passe nicht in die Welt der Menschen.“

Dann aber hört es eine leise Stimme. Sie fragt: „Warum bist du so traurig? Kann ich dir helfen? Wo bist du?“ Es ist die Stimme eines kleinen Jungen. Er trägt einen großen Sonnenhut aus Stroh und eine kurze Hose. Er sagt: „Ich kann nicht sehen. Ich konnte es noch nie. Ich stelle mir vor, wie schön die Welt ist.“ Der Junge heißt Guy und er ist blind.

Das Kind und das kleine Einhorn lernen sich kennen. Sie werden Freunde. Zusammen erleben sie schöne Momente und auch traurige. Zwischendurch erfährt der Leser, wie das Einhorn zu seinem Namen „Ravi“ kam. Am Ende hat es seine Lebensaufgabe gefunden und Guys Mutter sagt zu ihrem Sohn: „Das Leben ist wie eine Perlenkette. Kleine und größere Perlen werden aneinander gereiht. Heute ist mir der Verschluss geschenkt worden, der Kreis ist vollendet. Die große Sorge um deine Zukunft wurde uns von den Schultern genommen. Jetzt können Papa und ich beruhigt unser Leben mit dir genießen.“

Zwischen Anfang und Ende erzählt Wiebke Matzke eine bezaubernde Geschichte. Sie passt zu einem Leitspruch der 57-Jährigen, die im Lüdersdorfer Ortsteil Boitin-Resdorf wohnt: „Träume nicht dein Leben. Lebe deinen Traum.“ „Das mache ich auch mit meiner Praxis“, erläutert die Allgemeinmedizinerin. Sie ist Inhaberin einer Familienpraxis in Schönberg. „Insgesamt haben wir 14 Angestellte“, erläutert sie.

Unter den Patienten sind viele Kinder. Auch für ihr Alter eignet sich das großformatige Buch mit 59 Seiten und zahlreichen farbenfrohen Bildern. Die Autorin sieht es ebenso. Sie sagt: „Man kann es Kindern auch gut vorlesen.“ Wiebke Matze ist selbst vierfache Mutter. „Geschrieben habe ich schon immer“, erzählt sie. Seit Langem hegte sie den Wunsch, ein Buch zu schreiben. Über „Ravis Weg“ sagt sie: „Es ist zum Teil autobiografisch.“ Mit Lona Azur habe sie eine wunderbare Illustratorin gefunden. Für ein gutes Ergebnis ließen sich die beiden Zeit. „Es hat fast zwei Jahre gedauert, bis wir alle Zeichnungen fertig hatten“, berichtet die Autorin. Sie dankt in ihrem Buch „Lona, die meine Visionen mit Leben erfüllt hat und vom Anbeginn an meiner Seite stand.“ Besonders dankbar ist Wiebke Matzke ihrem Mann Oliver, der sie auch beim Buch-Projekt unterstützt habe. Sie sagt: „Mein Mann hat mir den Rücken gestärkt.“

„Ravis Weg“ ist Wiebke Matzkes erstes Buch. Ihr letztes soll es nicht gewesen sein. Sie sagt: „Ich schreibe gerade den zweiten Teil.“ Den Titel verrät die Autorin schon mal: „Ravi und Bella“.

Zu Lesungen bereit

Auf den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt am Main wird Wiebke Matzke aus ihrem Buch lesen. Sie ist auch gern zu Lesungen in der hiesigen Region bereit. Bei Interesse ist die Autorin in ihrer Arztpraxis unter der Telefonnummer ☎ 038828 / 2 2212 zu erreichen – und über die Facebookseite „Ravis Weg“.

In jeder Buchhandlung ist „Ravis Weg“ erhältlich. Das Buch aus dem Paramon-Verlag kostet 16 Euro.

 Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige