Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Aufbruchstimmung in der Klützer Mühle Neue Besitzer wollen eng mit Einwohnern zusammenarbeiten / Das Wahrzeichen der Stadt ist 112 Jahre alt

Klütz Aufbruchstimmung in der Klützer Mühle Neue Besitzer wollen eng mit Einwohnern zusammenarbeiten / Das Wahrzeichen der Stadt ist 112 Jahre alt

Etwa zweieinhalb Jahre stand die Klützer Mühle leer. Die Stadt suchte in dieser Zeit fieberhaft nach einem Käufer. Jetzt ist endlich wieder Leben in das Wahrzeichen der Stadt eingekehrt.

Voriger Artikel
Fette Beute: Grevesmühlener Theater-Piraten verlosen Karibikreise
Nächster Artikel
Mit Tränen, Musik und Applaus in den Ruhestand

Die neuen Mühlenbesitzer Manuela Homuth-Weilepp und Thomas Weilepp – hier mit ihrer Servicekraft Ulrike Keitel (r.) – haben sich den früheren Aktiven vorgestellt, die das Wahrzeichen der Stadt in den 1980er Jahren gerettet hatten.

Quelle: Malte Behnk

Klütz. Etwa zweieinhalb Jahre stand die Klützer Mühle leer. Die Stadt suchte in dieser Zeit fieberhaft nach einem Käufer. Jetzt ist endlich wieder Leben in das Wahrzeichen der Stadt eingekehrt. Die neuen Besitzer Manuela Homuth-Weilepp und ihr Mann Thomas Weilepp hatten am Donnerstag zur ersten Kaffeetafel eingeladen und damit viele Klützer angelockt, die Anfang der 1980er Jahre die damals immer mehr verfallene Mühle gerettet hatten.

„Wir möchten Sie alle kennenlernen, weil Sie die Mühle mit aufgebaut haben“, sagte Manuela Homuth-Weilepp bei ihrer Begrüßung. „Wir hatten jetzt etwa sechs Wochen Zeit, den Mühlenkörper wieder in Schuss zu bringen. Anfang August wollen wir den Betrieb hier aufnehmen“, erklärte die neue Besitzerin kurz, was seit dem Kauf Ende Mai geschehen ist.

Etwa 50000 Euro haben Weilepps nach eigenen Angaben bereits in Sanierungsarbeiten gesteckt. Um die Mühle wurde eine Drainage gelegt, die Außenfassade kosmetisch renoviert. Fast die gesamte Elektrik im Gebäude wurde erneuert. „Auch den Sanitärbereich haben wir schon neu gemacht und die Heizung musste ausgetauscht werden“, zählte Manuela Homuth-Weilepp auf. „Der Wirtschaftstrakt ist stark vernachlässigt worden. Da ist noch viel zu tun. Und bis Monatsende möchten wir die Küche in Ordnung bringen“, so die Mühlenbesitzerin. Die früheren Pächter hätten die Küche in einem sehr schlechten Zustand hinterlassen, sodass dort fast alles neu eingerichtet wird. Schließlich will Küchenmeister Thomas Weilepp in der Mühle ebenso hochwertig arbeiten wie in der „Villa Seebach“, die das Paar seit 2011 in Boltenhagen betreibt.

Dort hat der Koch inzwischen diverse eigene Produkte wie Marmeladen und Senf kreiert. Für sie soll in der Mühle eine Manufaktur und auch ein Hofladen entstehen. „Dafür wollen wir auch noch ein Stück Land erwerben, um selber für diese Produkte anzubauen“, so Manuela Homuth-Weilepp.

Sie setzt stark darauf, die Mühle in engem Kontakt mit den Klützern zu betreiben. Das freut vor allem die Aktiven der 1980er Jahre. „Die Mühle war damals ein Geschenk an uns und die Stadt Klütz“, erinnert Harry Kübler an den Beginn 1980. „Jetzt haben Sie sie gekauft und wir würden uns freuen, wenn es wieder einen guten Kontakt gibt. Wir freuen uns, dass hier wieder Leben ist“, so Kübler.

Die neuen Besitzer haben auch die „Klützer Mühle GmbH“ gegründet, die das Mitwirken von Bürgern, Vereinen und Unternehmen verstärken soll. Die Mühlenbesitzer wollen Kontakte zu Künstlern der Region knüpfen und ein Logo der Mühle entwerfen lassen. Ebenso soll der Künstler Wolfgang Schumacher, der auch am Wiederaufbau der Mühle beteiligt war und von dem heute noch ein Wandbild im Eingang hängt, einen Wanderpokal entwerfen. Er soll für das Klützer Fußball-Mitternachtsturnier im September gestiftet werden.

Außerdem möchten die neuen Mühlenbesitzer, dass die ursprünglich von der Chronistin Gerda Hübler erstellte Chronik zur Geschichte der Klützer Mühle aktualisiert wird. „Daraus können junge Menschen so viel lernen, was den Zusammenhalt der Menschen und eine Initiative über den eigenen Nutzen hinweg angeht“, sagte Karl-Heinz Lemcke, der die Mühlenbesitzer als Unternehmensberater begleitet.

Auch ein Heft mit Stammtischgeschichten ist schon angedacht. Nach dem Wiederaufbau der Mühle hatte es in der damaligen HO-Gaststätte einen Stammtisch der freiwilligen Handwerker gegeben. „Da hatte jeder seinen eigenen Bierkrug und wir haben uns immer zum Klönen getroffen“, erinnert sich Dietrich Schmoldt. Doch nach der Wende wollten die neuen Pächter der Mühlengaststätte diesen Stammtisch nicht mehr – zum Ärger derjenigen, die sich fünf Jahre jeden Sonnabend am Aufbau beteiligten. „Wir haben als Bürger damals unser Herzblut hier reingesteckt“, so Dietrich Schmoldt.

Die Bierkrüge der Stammtischrunde existieren noch und sind auch schon abgewaschen. „An dem Stammtisch wurde viel ausgedacht und entwickelt. In kleinen Büchern könnten Besucher der Region mit solchen Geschichten neugierig auf die Mühle gemacht werden“, schlägt Karl-Heinz Lemcke vor. „Urlauber sollten diesen Stammtisch dann zumindest einmal sehen wollen.“

Am Stammtisch sitzen, das ist ab Donnerstag, den 4. August, wieder möglich. Dann wird das Mühlenrestaurant donnerstags bis sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet sein. „Wir starten mit einer kleinen Karte – Kaffee und Kuchen und Mittagstisch“, sagt Manuela Homuth-Weilepp. Bis Ende Oktober wird in diesem Jahr geöffnet sein. „Dann wollen wir im Winter weiter sanieren“, sagt Homuth-Weilepp. Zu Ostern könnte die Mühle wieder öffnen, sofern bei der Sanierung keine großen Überraschungen mehr auftauchen. Im nächsten Jahr soll das Personal aufgestockt werden. Vorerst wird als Servicekraft Ulrike Keitel das Gesicht der Klützer Mühle sein. Die Klützerin mit dem Geburtsnamen Sternkiker kennt viele Gesichter in der Stadt und kann auch ortsfremden Besuchern viele Auskünfte geben. „Ich freue mich richtig, hier neu zu starten. Ich kenne ja auch die Geschichten vom Aufbau“, sagt sie.

Das erste Fest ist schon vor der eigentlichen Restauranteröffnung geplant. „Am 30. Juli wollen wir ein Mühlenfest feiern, ähnlich wie es das früher schon gab“, blickt Manuela Homuth-Weilepp voraus.

Es werden Mühlenführungen angeboten und für Kinder Spielstationen aufgebaut. „Wir werden grillen und hausgemachten Kuchen anbieten“, zählt sie auf. Ab 14 Uhr soll an dem Sonnabend auf dem Außengelände der Mühle gefeiert werden – und jeder ist willkommen.

So startet das neue Team der Klützer Mühle

Am 30. Juli wird ab 14 Uhr ein Mühlenfest auf dem Außengelände gefeiert. Für Kinder werden viele Spiele aufgebaut, Führungen durch die Mühle werden angeboten, es wird gegrillt und es gibt hausgemachten Kuchen.

Donnerstag, 4. August, ist offizieller Eröffnungstermin des Mühlenrestaurants. Es ist dann donnerstags bis sonntags jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Angeboten werden kleine Mittagsgerichte sowie Kaffee mit hausgemachten Kuchen und Torten aus der Villa Seebach.

Die Saison wird voraussichtlich bis Ende Oktober dauern. Bis Ostern soll dann wegen weiterer Sanierungen geschlossen bleiben.

Ein Förderverein soll gegründet werden, um Spenden einzuwerben und eine Bonuskarte für Mitglieder anzubieten. Außerdem soll er sich um ein Ehrenbuch kümmern, in das diejenigen eingetragen werden, die sich um die Mühle verdient gemacht haben. Der erste Eintrag wurde bereits dem früheren Mühlenbesitzer Erich Kibbel gewidmet, der die Mühle der Stadt schenkte.

Die Adresse des Fördervereins ist:

Förderverein Klützer Mühle i.G.

z.H. Thomas Weilepp An der Mühle 36, 23948 Klütz

Malte Behnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.