Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Aus Sky wird Rewe: Mitarbeiter sollen bleiben
Lokales Nordwestmecklenburg Aus Sky wird Rewe: Mitarbeiter sollen bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 04.09.2017
Grevesmühlen

Es ist schon ein ungewohntes Bild im Sky-Markt in Grevesmühlen. 22 Jahre war die Bäckerei Freytag im Eingangsbereich des Einkaufszentrums zu finden. Nun ist der Platz verwaist. Tische und Stühle sind verschwunden, die Theke abgebaut. „Wir haben vor einem halben Jahr die Kündigung bekommen“, erklärt Daniela Braun von der Bäckerei auf Nachfrage der Redaktion. Einziehen wird ab dem 29. September eine neue Bäckerei – eine moderne Filiale der „Unser Norden“-Landbäckerei, heißt es auf Nachfrage bei der Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG in Kiel.

Das ist nur der Beginn einer grundlegenden Veränderung in dem Einkaufszentrum. Denn Sky wird es bald nicht mehr geben, das Wolkenlogo verschwindet. In den kommenden Monaten wird an der Eingangstür Rewe zu lesen sein. „Wir planen optimistisch, alle 163 Sky-Märkte bis Mitte 2019 auf Rewe umzuflaggen, dazu gehört auch der Sky-Markt in Grevesmühlen“, erklärte Sabine Pfautsch, Pressesprecherin bei der Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG. „Alle Sky-Märkte werden vollständig an das Rewe-Konzept angepasst, dabei werden wir aber selbstverständlich auch Elemente von Sky übernehmen, wie beispielsweise ,Unser Norden’ oder unsere beliebten Frischetheken“, ergänzt sie. Alle Mitarbeiter werden übernommen und bleiben bei der Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG beschäftigt, versicherte sie. Weitere Details werden noch nicht bekanntgegeben, heißt es weiter.

Die Spatzen pfeifen es schon länger von den Dächern, aber nun ist es offiziell. Hilde Schmidt aus der Nähe von Wismar ist Stammkundin bei Sky in Grevesmühlen. „Immer wenn ich hier zum Arzt muss, schaue ich dort rein und kaufe gern ein“, sagt die 74-Jährige. Dass das Logo jetzt verschwindet und ein neues kommt, findet sie schade. „Dann wird sich einiges ändern, bestimmt auch das Sortiment, und man muss sich erst wieder zurechtfinden“, glaubt sie. „Ich finde es nur traurig, dass hier eine Menge Geld reingesteckt wurde und sich nun wieder alles ändert.“ Bezug nimmt Hilde Schmidt damit auf den Umbau, den der Markt 2012 erfahren hat. Ein neuer Boden, neue Lampen und vor allem mehr Platz wurde den Kunden im April 2012 geboten. „Es wurde heller und freundlicher“, erinnert sich Hilde Schmidt.

Eine bauliche Veränderung nahm auch die Bäckerei Freytag seinerzeit vor. „Wir Handwerksbäcker stehen mit den Großbäckereien in einem Verdrängungswettbewerb“, bedauert Daniela Braun die Kündigung der Filiale. Vier Mitarbeiterinnen sind davon betroffen, die im Grevesmühlener Unternehmen nicht mehr beschäftigt werden können. Drei Filialen hat die Bäckerei Freytag noch in der Stadt, insgesamt zwölf im Landkreis.

Ende 2016 hatte sich Rewe mit 55 Prozent an der Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG beteiligt, die restlichen 45 Prozent hält die Coop eG Kiel. Die hatte ihre Sky- und Plaza-Märkte in das Gemeinschaftsunternehmen eingebracht. Von den heute noch existierenden 163 Sky-Märkten liegen mehr als die Hälfte in Schleswig-Holstein. Die übrigen in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Die Umflaggung der Sky-Märkte war bereits beim Einstieg von Rewe 2016 festgelegt worden, sollte jedoch eigentlich erst später erfolgen.

„Na ja, letztlich kommt es ja nicht darauf an, was auf dem Ladenschild steht, sondern wie es drinnen zugeht. Und wenn die netten Mitarbeiter bleiben, dann bin ich nicht beunruhigt“, sagt Hilde Schmidt lächelnd.

Jana Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Schönberger Land melden Ortsgruppen steigende Mitgliederzahlen / Doch es gibt auch Probleme.

04.09.2017

Zum Start ins neue Schuljahr können sich viele Schüler und Lehrer in Nordwestmecklenburg über neue technische Ausstattungen freuen.

04.09.2017

Pläne für Umgestaltung der Strandparkplätze werden ausgelegt / Flächen werden befestigt.

04.09.2017