Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Ausgezeichnete Rettungshunde
Lokales Nordwestmecklenburg Ausgezeichnete Rettungshunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 29.12.2015
Colin Demski mit Rettungsschwimmer Peter Szibor und Hündin Nana in Boltenhagen. Quelle: Steffen Oldörp

Die Rettungshundestaffel der DRK-Wasserwacht Nordwestmecklenburg ist bei einem bundesweiten Vergleich der innovativsten DRK-Projekte ausgezeichnet worden.

Für das Schwimmen mit behinderten Kindern wurde die Gruppe um Rettungsschwimmer Peter Szibor mit dem vierten Platz geehrt. Insgesamt waren zehn Projekte bei dem Wettbewerb „Engagiert im DRK“

nominiert worden. Insgesamt acht Teams, dazu zählen jeweils ein Hundeführer und ein Hund, gehören zur Rettungshundestaffel des DRK im Landkreis. Trainiert wird im Freibad am Ploggensee oder im Sommer in der Ostsee in Boltenhagen.

Aufsehen erregte die Staffel durch ihre Aktionen, bei denen behinderte Kinder mit den Rettungshunden ins Wasser gehen. Peter Szibor: „Das sind einfach Momente, die man nicht vergisst, wenn man sieht, welchen Spaß sie haben.“

proch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Chefarzt Dr. Detlef Thiede vom Hanse-Klinikum Wismar mahnt zur Vorsicht im Umgang mit Silvesterknallern.

29.12.2015

Die Polizei in Grevesmühlen sucht Zeugen, die einen Unfall am 21. Dezember gegen 17 Uhr nahe des ehemaligen VW-Autohauses beobachtet haben. Dort wurde eine junge Frau durch einen Autofahrer verletzt.

29.12.2015

Im Seehafen Wismar sind in diesem Jahr zehn Prozent mehr Güter über die Kaikante gegangen als 2014. Das sei das stärkste Wachstum aller deutschen Ostseehäfen, teilte Seehafen-Geschäftsführer Michael Kremp am Dienstag mit.

29.12.2015
Anzeige