Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Ausschuss kritisiert Regionalplan Das mögliche Windeignungsgebiet nahe Grevesmühlen steht erneut im Fokus
Lokales Nordwestmecklenburg Ausschuss kritisiert Regionalplan Das mögliche Windeignungsgebiet nahe Grevesmühlen steht erneut im Fokus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 22.03.2016

Die Mitglieder des Grevesmühlener Umweltausschusses haben sich gegen die Ausweisung eines Windeignungsgebietes nördlich der Stadt ausgesprochen. Wie der Ausschussvorsitzende Gerrit Uhle sagte, reichen die geplanten Kriterien nicht aus, um bestimmte Tierarten zu schützen. „Es handelt sich um Kranichbrutgebiete, die dort in der Nähe sind. Wir halten das Gebiet als Standort für Windkraftanlagen nicht für geeignet.“ Hintergrund der Aussage ist die aktuelle Planung des Raumentwicklungsprogrammes, in dem es unter anderem um die Ausweisung von neuen Windeignungsgebieten geht. Aufgrund der geplanten schärferen Richtlinien (Mindestgröße sieben Hektar, 1000 Meter Abstand zu Wohnbebauung) bleiben nur wenige Areale übrig. Eines davon befindet sich am Steinbrink, einer Fläche zwischen der ehemaligen Radaranlage und dem Ortsteil Santow. Im Zuge der Planungen, die ab 2021 umgesetzt werden sollen, werden derzeit die Stellungnahmen der betroffenen Gemeinden eingeholt.

Aus dem Umweltausschuss kam dazu nun ein klares Votum, das durch das Grevesmühlener Bauamt in die allgemeine Stellungnahme eingearbeitet werden soll. „Wichtig ist uns“, so Umweltfachmann Gerrit Uhle, „dass alle Faktoren Berücksichtigung finden bei der Planung.“

Von M. Prochnow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahresfehlbetrag steigt auf eine neue Rekordsumme / Betriebe und Hauseigentümer müssen mehr zahlen.

22.03.2016

Die Künstlerin Ramona Seyfarth aus Neubrandenburg hat am Dienstag den ersten Kunstpreis für Nachwuchskünstler in Mecklenburg-Vorpommern erhalten.

22.03.2016

Ein Flüchtling aus Syrien erzählt im Grenzhus in Schlagsdorf von seinen Erfahrungen.

22.03.2016
Anzeige