Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Autofahrer zu freiwilligen Tests animieren
Lokales Nordwestmecklenburg Autofahrer zu freiwilligen Tests animieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 09.06.2016

In der Diskussion um den Unfall einer 82-Jährigen, die als Geisterfahrerin auf der A 20 bei Grevesmühlen ums Leben gekommen ist, haben sich die Bundestagsabgeordneten aus Westmecklenburg zu dem Fall geäußert. Dabei ist es zu einer Verwechslung der Statements gekommen. Die Bundestagsabgeordnete der CDU, Karin Strenz, hat sich wie folgt zu dem Thema geäußert: „Mit zwanghaften Verbindlichkeiten und Bevormundungen kommen wir hier nicht weiter. Natürlich, auch das gehört zur Wahrheit mit dazu, lässt die Konzentration und Leistungsfähigkeit ab einem bestimmten Alter nach, doch das ist bei jedem Menschen unterschiedlich, daher sind pauschale Regulierungen nicht die Lösung. Nach meinem Empfinden sollten Autofahrer selbstverpflichtend aktiv werden. Es gibt bereits verschiedene Angebote, die dahingehend genutzt werden können.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige