Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Bad Höllenheim lässt es krachen
Lokales Nordwestmecklenburg Bad Höllenheim lässt es krachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 30.08.2013
Kultige Eröffnung: Der „Tod“ kam entsprechend der Sage über den Dassower See. Quelle: Foto: Karl-Ernst Schmidt

Heute öffnet „Bad Höllenheim“ um 10 Uhr. Beginn der Livemusik: gegen 14 Uhr. Bis 0.30 Uhr spielen die Gruppen Mistaken Integration, Revendaria, Devariem, Pride-N-Rock, Iron Horse und Dungeon Rocks, eine Band aus Lübeck mit Sängerin aus Dassow.

Morgen lädt Baltic Hell ab 10 Uhr zu „Happy Family“ auf das Festivalgelände ein. „Dann können alle Familien einfach kommen, sich umsehen, Musik hören“, kündigt Christian Jäger an. Der Eintritt zu „Happy Family“ ist frei. 9,99 Euro kostet der Eintritt fürs Rockfestival. An der Abendkasse werden noch Restkarten zu haben sein.

Dass das Festival ausgerechnet mit der Ankunft von „Gevatter Tod“ eröffnet wurde, der am Donnerstag über den Dassower See kam, hängt mit der Sage „Der Tod von Dassow“ zusammen. Sie handelt von einem Grafen, der, nachdem er das Zeitliche gesegnet hat, als Untoter durch die Gegend zieht. Er findet keine Ruhe. Nur ein Dienstmädchen kann ihm die Erlösung bringen. Oder vielleicht auch ein Rockfestival . . .

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fördermittel für die Sanierung stehen in Aussicht. Doch ein Betreiber fehlt.

30.08.2013

Bärbel Engel arbeitete 39 Jahre für Schulen in Schönberg. Schüler, Lehrer und Eltern dankten ihr gestern.

30.08.2013

Für die Betreuungsplätze in der Kita „Die Kirchenmäuse“ sowie in der Kita „Haus des Kindes“ und im Kinderhaus mussten die Entgelte neu berechnet werden.

30.08.2013
Anzeige