Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Badespaß trotz wechselhaften Wetters
Lokales Nordwestmecklenburg Badespaß trotz wechselhaften Wetters
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 14.08.2017
Sarah (12) und Pia (7) aus Schönberg besuchen gerne das Naturbad in ihrer Heimatstadt. Quelle: Fotos: Jürgen Lenz

Die zwölfjährige Sarah geht mit ihrer jüngeren Schwester Pia gerne ins Naturbad in Schönberg. Die beiden sind zwei von dreieinhalbtausend Besuchern, die der Verein „Badeteich Schönberg“ in dieser Saison bereits gezählt hat. „Dazu kommen etwa 1500 Gruppenbesuche von Schulen, Hort und Feuerwehren“, erklärt der Vorsitzende Michael Heinze. Mit dieser Zwischenbilanz steht fest: Das idyllisch am Stadtrand gelegene Naturbad ist in dieser Saison bisher trotz des ungewöhnlich wechselhaften und über Wochen kühlen Sommers so gut besucht wie in den Vorjahren.

Naturbad wird so gut besucht wie in den Vorjahren / Betreiberverein hält sich finanziell über Wasser.

In der Saison 2016 zählte der Badeteich-Verein 8717 Besucher. Damit verzeichnete er einen Aufwärtstrend. 2013 kamen 6700 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, 2014 knapp 7000, ein Jahr später 6800.

Diesmal sagt Michael Heinze: „Man könnte zufrieden sein, wenn man das Wetter sieht.“ Zwar gab es schöne Tage an Wochenenden, an denen nach Auskunft des Vorsitzenden 500 Besucher kamen, doch das waren bisher Einzelfälle. Richtig gut läuft es aus Sicht des Vereins, wenn potenzielle Gäste über einen längeren Zeitraum mit Sonne und Wärme rechnen können. Der Vorsitzende bleibt optimistisch:

„Das Wetter kann ja noch besser werden.“ Das wäre auch gut für die Vereinskasse, denn die sozialverträglichen Eintrittsgelder decken immerhin ein Fünftel bis ein Viertel der 40000 bis 45

000 Euro Kosten pro Saison. Einen großen Teil muss der Verein aus Spenden finanzieren. Die Stadt Schönberg zahlt 10000 Euro.

Finanziell kann sich der Verein nach Auskunft des Vorsitzenden weiter über Wasser halten. „Es gibt auch in diesem Jahr wieder Spenden“, sagt Michael Heinze. Unnötige Kosten von rund 600 Euro entstanden durch Vandalismus. Wie berichtet, zerstörten Einbrecher die Scheiben des Kiosks, zerdepperten Gläser und Geschirr, besprühten Türen und Abfallbehälter mit Farbe, verstreuten und stahlen Getränke, Speisen, Eis und Süßigkeiten, verteilten den Inhalt von Müllsäcken übers ganze Areal.

Unterstützung bekommt der Verein von der DRK-Wasserwacht Schönberg. Sie übernimmt an vielen Tagen die Aufsicht im Naturbad und erteilt Schwimmunterricht. Das Gesundheitsamt überprüft alle 14

Tage die Wasserqualität. „Sie war immer in Ordnung“, berichtet der Vorsitzende. Der Verein veröffentlicht die Prüfberichte auf seiner Internetseite.

Am kommenden Sonnabend, 19. August, lädt er ab 14 Uhr zum Familienfest ein. Vorstandsmitglied Holger Glöde erläutert: „Mit Hüpfburg, Ponyreiten und Spielen wollen wir den Nachmittag gemeinsam genießen.“ Kaffee, Kuchen, Bratwurst und Eis werden gereicht.

Vielleicht wird die zwölfjährige Sarah mitfeiern. Sie sagt über das Naturbad: „Es ist gut“. Besonders gefallen ihr die Rutsche – und dass der Nichtschwimmerbereich von dem der Schwimmer getrennt ist.

Zeiten und Preise

Geöffnet ist das Naturbad in Schönberg montags bis donnerstags von

11 bis 18 Uhr, freitags von 11 bis 19 Uhr sonnabends von 10 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr. In den Sommerferien kann es täglich von

10 bis 19 Uhr besucht werden.

Der Eintritt kostet für Kinder und

Jugendliche ein Euro, für Erwachsene zwei Euro. Zehnerkarten fürs

Naturbad sind für acht beziehungsweise 16 Euro zu haben.

Internet:

www.naturbad-schoenberg.de

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Welches Buch lesen Sie gerade? „Fleischfabrik Deutschland“ vom Fraktionsvorsitzenden der Grünen Anton Hofreiter.

14.08.2017

Schweriner Volleyballerinnen und Ex-Fußballer beim sportlichen Strandtag in Boltenhagen.

14.08.2017

Klage abgewiesen / Offizieller Entscheid am Montag / Ensemble erleichtert.

14.08.2017
Anzeige