Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Bauland im Schnitt für 54 Euro

Grevesmühlen Bauland im Schnitt für 54 Euro

Rund 12,7 Millionen Euro wurden im Jahr 2014 in Nordwestmecklenburg in den An- und Verkauf von Grundstücken investiert. Das geht aus der aktuellen Bilanz des Statistischen Landesamtes hervor.

Grevesmühlen. Rund 12,7 Millionen Euro wurden im Jahr 2014 in Nordwestmecklenburg in den An- und Verkauf von Grundstücken investiert. Das geht aus der aktuellen Bilanz des Statistischen Landesamtes hervor. Damit florierte der Handel mit Baugrundstücken besser als im Jahr 2013, als 9,24 Millionen Euro bezahlt wurden. Verkauft wurden dabei sowohl baureifes Land als auch Bauerwartungsland. Der Quadratmeter „baureifes Land“ kostete 53,56 Euro. Das waren 14,35 Euro mehr als im Jahr davor. Damit gehört Kreis Nordwestmecklenburg zu den Gebieten, in denen weniger bezahlt wird als im Landesdurchschnitt mit 63,85 Euro (Vorjahr: 48,25 Euro).

Exakt 2042 Grundstücke wurden 2014 in Mecklenburg-Vorpommern verkauft. Im Kreis Nordwestmecklenburg fanden in dieser Zeit 213 baureife Grundstücke einen Käufer (2013: 168 Grundstücke).

Die Statistiker unterscheiden beim Bauland zwischen baureifem Land, Rohbauland und sonstigem Bauland, das beispielsweise als Freifläche genutzt wird. Baureif heißt, dass sofort mit der Bebauung begonnen werden kann, weil die notwendige Erschließung vorhanden ist. Deshalb ist dieses Bauland auch am teuersten. Wesentlich günstiger ist das Rohbauland, weil es sich hier um Grundstücke handelt, die erst in absehbarer Zeit erschlossen werden sollen. Dazu zählen auch landwirtschaftliche Grundstücke, die im Bebauungsplan als Bauland ausgewiesen sind.

Die meisten Geschäfte werden im Kreis Nordwestmecklenburg dabei stets mit baureifem Land gemacht, andere Baulandarten sorgten 2014 nur für 87 Geschäfte mit einem Umsatzvolumen von 1,38

Millionen Euro (Vorjahr: 51/0,50 Millionen Euro). Generell gilt, dass, wer in Toplagen oder an Topstandorten bauen will, tiefer in die Tasche greifen muss. Der Preis hängt auch von der kommunalen Politik der Baulandausweisung ab. Knapper Baugrund treibt die Preise mancherorts seit Jahren in die Höhe. In Nordwestmecklenburg sah es so aus: Zuletzt zahlten die Käufer für den Quadratmeter Bauland im Schnitt rund 54 Euro. Im Jahr 2011 waren es im Schnitt noch rund 51 Euro pro Quadratmeter.

zd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.