Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Begleiten auf dem Weg zur Entscheidung

Grevesmühlen/Wismar Begleiten auf dem Weg zur Entscheidung

Seit 25 Jahren beraten Mitarbeiter des Diakoniewerks im nördlichen Mecklenburg in Lebensfragen.

Voriger Artikel
Schwartauer Werke: Bedauern und Unverständnis in Lübeck
Nächster Artikel
Trachtentänze und viele Lacher beim Plattsnackertreffen

Gemeinsam für die Menschen: (v. l.) Katrin Piske, Manuela Latchinian, Tessa Reinhold, Ulrike Tilsen-Vagt, Kirsten Balzer und Stefanie Lietzow sind Teil des Beratungsnetzwerkes im Diakoniewerk im nördlichen Mecklenburg.

Quelle: Nicole Buchmann

Grevesmühlen/Wismar. Zuerst war es ein Handyvertrag, dann ein zweiter für den Freund, der auf ihren Namen läuft, weil er Schulden angehäuft hatte und keinen mehr abschließen durfte. Hinzu kam ein Kredit bei einem Möbelhaus für die Anbauwand, die sie unbedingt im Wohnzimmer haben wollte. Und dazu passte wunderbar das weiße Sofa und davor der rote Teppich.

Ratenzahlung macht es eben möglich. Alles schick in der Wohnung, alles andere als schick der Kontostand. Längst ist sie in den roten Zahlen. Das Einkommen reichte nicht mehr aus, um wieder in die schwarzen zu rutschen. „Ich habe lange gebraucht, um zu erkennen, dass ich Hilfe brauche. Du schaffst das auch so irgendwie, habe ich mir immer gesagt“, erzählt die Grevesmühlenerin. Sie hat es allein nicht geschafft. Hilfe fand sie bei der Schuldnerberatungsstelle in Gadebusch des Diakoniewerks im nördlichen Mecklenburg. Schuldenfrei ist sie noch nicht, aber auf dem besten Weg dorthin.

Ortswechsel. Wismar. „Ohne die Gespräche wäre ich so weit, dass man mich ins Krankenhaus hätte stecken müssen.“ Der Satz fällt in einem Raum, der schon viele solcher Sätze gehört hat. Von Menschen wie dieser Frau, die am Ende nicht im Krankenhaus, sondern bei der psychologischen Beratungsstelle des Diakoniewerks Hilfe gefunden hat. Weil es nicht das Gleiche ist, mit Bekannten oder Freunden über die eigenen Probleme zu sprechen, wie sie sagt. Weil es eine extreme Erleichterung gewesen sei, als sie nach dem ersten Gespräch wieder ins Freie trat. „Da war jemand, der zugehört hat. Einfach erst einmal zugehört.“ Anfang 60, berufstätig, Mutter. Probleme immer allein gelöst. Bis nichts mehr ging. Ein Jahr lang sucht die Wismarerin das Gespräch in der Beratungsstelle – am Anfang wöchentlich, dann alle zwei Wochen. Nach drei Jahren will sie im Dezember zum letzten Mal in die Frische Grube kommen. „Aber ich weiß, dass jemand da ist, sollte ich noch einmal ganz unten sein.“

Seit 25 Jahren beraten die Mitarbeiter der Diakonie in Wismar und Nordwestmecklenburg Menschen – in Lebens- und Erziehungsfragen, bei Familienkonflikten, Schwangerschaft, Sucht, Schulden oder psychischen Problemen, in Fragen zur Migration. 25 Jahre, in denen die Probleme komplexer, vielschichtiger geworden sind, wie die, die zuhören, feststellen. 25 Jahre, in denen die Diakonie das Beratungsangebot nach und nach erweitert hat. Ein Mensch mit Schulden kam früher mit einem oder drei Gläubigern. Heute zählt die Liste derer nicht selten 30 oder mehr. „Kredite für Konsumgüter wie Fernseher, Autos oder Telefonverträge – alles lockt und ist vermeintlich günstig abzuzahlen“, beschreibt Tessa Reinhold die Schuldenfalle von heute. Die Zahl jener, die Beratung suchen, steigt. Die Zeit, die nötig ist, um zu helfen, wird mehr.

Ähnliches berichtet auch Stefanie Lietzow. 200 neue Anmeldungen verzeichnete die Suchtberatungsstelle im vergangenen Jahr. Alkohol ist die Droge Nummer eins. „Generationenübergreifend kommen die Menschen, die Großmutter schickt die Tochter, ganze Familien finden sich ein“, erzählt die Psychologin. Nicht selten wirken familiäre Konflikte oder Probleme zwischen Partnern in andere Lebensbereiche hinein. „Dank des Beratungsnetzwerkes können die Menschen quasi von Tür zu Tür gehen und Lösungen für die verschiedenen Bereiche suchen“, sagt Kirsten Balzer, Geschäftsführerin des Diakoniewerks.

Loszugehen und sich Hilfe zu holen – für sie sei das ein langer Weg gewesen, sagen sowohl die Grevesmühlenerin als auch die Wismarerin. Eine Überwindung. „Nun bin ich stolz darauf, dass ich es geschafft habe. Dass ich wieder Freude am Leben finde. Mich nicht mehr klein mache, mich auch mal durchsetze“, so die Wismarerin. Einen Lernprozess hat auch die Grevesmühlenerin durchgemacht. „Klar möchte ich mir auch heute noch das eine oder andere leisten. Es gibt so viele tolle Sachen, die man sich anschaffen kann. Aber es geht eben nicht immer, ich kann nicht alles haben“, sagt die Grevesmühlenerin nickend, als wolle sie ihre Aussage damit noch einmal kräftig unterstreichen.

Beratungsstellen

Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung: Frische Grube 2, Wismar, ☎ 03841/211453, Ansprechpartnerin: Ulrike Tilsen-Vagt Erziehungsberatung: Frische Grube 2, Wismar, ☎ 03841/211453, Ansprechpartnerin: Ulrike Tilsen-Vagt

Sozialpädagogische Familienhilfe: Frische Grube 2, Wismar, Ansprechpartnerin: Jeannine Lupp, ☎ 03841/211453 Erziehungsbeistandschaft: Frische Grube 2, Wismar, ☎ 03841/211453, Ansprechpartnerin: Jeannine Lupp Sucht- und Drogenberatungsstelle: Mecklenburger Straße 36 a, Wismar, ☎ 03841/2240410, Ansprechpartner: Dr. Karl-Heinz Karusseit

Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatungsstellen: Frische Grube 2 in Wismar (☎ 03841/206064), Ansprechpartnerin: Sabrina Bockholdt; Mühlenstraße 26 in Gadebusch, Ansprechpartnerin: Sylvia Entelmann (☎ 03886/712735) Familienunterstützender Dienst: August-Bebel-Straße 41/43 in Grevesmühlen, ☎ 03881/712300, Ansprechpartnerin: Manuela Kreft Allgemeine Soziale Beratungsstelle: Mecklenburger Straße 31 in Wismar, ☎ 03841/227068, Ansprechpartnerin: Petra Wendt Partnerschafts-, Familien und Lebensberatung: Frische Grube 2 in Wismar, ☎ 03841/211453, Ansprechpartnerin: Ulrike Tilsen-Vagt

• Internet: www.diakoniewerk-gvm.de

Nicole Buchmann und Jana Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.