Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Berufung: Justiz rollt den Brand im Pferdestall neu auf
Lokales Nordwestmecklenburg Berufung: Justiz rollt den Brand im Pferdestall neu auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 20.09.2016
Die ausgebrannten Pferdeboxen nach dem Feuer 2014.

Die Enttäuschung bei den Pferdebesitzern, die bei dem schweren Brand im Frühjahr 2014 in Grevesmühlen ihre Tiere verloren hatten, war riesengroß, nachdem das Wismarer Jugendschöffengericht vor wenigen Wochen den Angeklagten freigesprochen hat. Ein 17-Jähriger war zuvor angeklagt worden, den Brand gelegt zu haben, bei dem insgesamt vier Pferde qualvoll zu Tode kamen. Die Beweise, so befanden es Richter und Staatsanwalt während der Verhandlung Mitte Juli, würden nicht ausreichen für ein Urteil. Der Angeklagte hatte keine Aussage gemacht. Die Betroffenen jedoch sind überzeugt, dass der 17-Jährige der Täter ist. Nun wird der ganze Fall vor dem Landgericht Schwerin neu verhandelt. Die Staatsanwaltschaft hatte, obwohl sie damals auf Freispruch plädierte, Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Zwar schweigt der 17-Jährige immer noch zu den Vorwürfen, doch inzwischen gibt es Beweise, die ihn belasten. So konnten die Experten der Ermittlungsbehörden Fotos auf seinem Handy rekonstruieren, die den Brand des Pferdestalls zeigen. Auch ein Video des Feuers – und zwar aus der Zeit, bevor die Rettungskräfte eintrafen – wird dem 17-Jährigen zugeschrieben. Derzeit werden die Zeugen vernommen, die zwar nicht direkt etwas zum Brand sagen können, aber zu möglichen Motiven. Wie ein Sprecher des Schweriner Landgerichts mitteilte, seien bislang zwei Verhandlungstage angesetzt worden für das Verfahren.

Sollte es tatsächlich zu einer Verurteilung kommen, könnte es unter Umständen auch zur Auszahlung der Belohnung kommen. Die Pferdebesitzer haben 10000 Euro für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung und Verurteilung des Täters führen.

Michael Prochnow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen eines Feuers musste am Montagnachmittag die Autobahn 20 zwischen Lüdersdorf und Schönberg in Richtung Rostock voll gesperrt werden. Dort stand der Auflieger eines Lastwagens in Flammen.

20.09.2016

Hundeführer trainieren für die Deutschen Meisterschaften auf dem Gelände des FSV Testorf/Upahl.

20.09.2016

An der Seebrücke in Boltenhagen sind zwei WCs nicht einsatzfähig / Kurdirektorin Hörl appelliert an die Vernunft.

20.09.2016
Anzeige