Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Boltenhagen: Schwimmer erfolgreich
Lokales Nordwestmecklenburg Boltenhagen: Schwimmer erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 08.11.2013
Boltenhagen

41 Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), die im Sommer den Strand vom Ostseebad Boltenhagen bewachen, haben an einem 25-Stunden-Schwimmen teilgenommen, zu dem die DLRG-Kreisgruppe Gießen eingeladen hatte.

„Unsere Rettungsschwimmer kamen hierbei, genau wie im Sommer, aus allen Teilen Deutschlands“, erklärt Daniela Schmidt, Mitarbeiterin der Kurverwaltung. Bei einem 25-Stunden-Schwimmen lege jeder Einzelne eine möglichst weite Strecke zurück, Pausen seien beliebig möglich. „Da unsere Retter allesamt fit sind, haben sie sich ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: Sie wollten die Strecke von Gießen nach Boltenhagen schwimmen, das sind Luftlinie 415 000 Meter“, berichtet die Mitarbeiterin der Kurverwaltung.

„Dieses Ziel haben unsere Rettungsschwimmer weit übertroffen: Sie schafften insgesamt 500 000 Meter. Das entspricht etwa 12 200 Meter pro Teilnehmer und brachte uns den ersten Platz samt Pokal in der Gruppenwertung ein.“

Einen weiteren Pokal erhielten die „Boltenbeach Rescues“ in der Kategorie „Größte Gruppe“ bei Vereinen. Der Nachtpokal, für den die Wassersportler zwischen zwei Uhr nachts und sechs Uhr morgens ins Nass stiegen, ging an Dennis Gilbert von der ausrichtenden DLRG-Kreisgruppe. Er war aber auch einer der „Boltenbeach Rescues“ und verschaffte dem Team, das für das Ostseebad warb, mit seiner Streckenleistung von 11 300 Meter deshalb einen weiteren Siegerpokal.

„Auch die Wertung für die weiteste Anreise konnten unsere Rettungsschwimmer für sich entscheiden: Maike Bruns aus Berlin gewann mit 391 Kilometern Luftlinie“, fügt Daniela Schmidt von der Kurverwaltung des Ostseebades hinzu.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dr. Knut und Sylvia Göllnitz haben die Praxis in Hohen Schönberg von seinen Eltern übernommen. Pferde und Kleintiere sind ihre Spezialgebiete.

08.11.2013

Polizisten führten Fahrradkontrolle am Gymnasium in Grevesmühlen durch.

08.11.2013

Die Müllgebühren des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) des Landkreises sinken im kommenden Jahr.

08.11.2013