Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Boltenhagen feiert Sonnabend vierte Kneipennacht
Lokales Nordwestmecklenburg Boltenhagen feiert Sonnabend vierte Kneipennacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 14.04.2016
Anzeige
Boltenhagen

Am Sonnabend, 16. April, findet in Boltenhagen die vierte Ausgabe der Kneipennacht statt. In nicht weniger als zehn Lokalitäten des Ostseebades gibt es für Besucher Live-Musik der unterschiedlichsten Art zu erleben. Und das alles ohne Eintrittskosten. Veranstaltet wird das Event von der Kurverwaltung.

Ein Highlight des Abends wird der Auftritt der Grevesmühlener Band „Rabaukendisko“ im Kur- und Festsaal sein. Die Formation hat mit „Nachtschattengewächs“ vor kurzem ihr erstes Album herausgebracht.

Nach der Kneipennacht findet auch wieder eine Aftershow-Party statt. Sie beginnt um 23 Uhr im „Banana Jack“. Der Eintritt dort beträgt fünf Euro.

• Weitere Informationen zur Veranstaltung: www.boltenhagen.de.

Programm der vierten Kneipennacht

Bar Trockendock/Dorfhotel

(Mecklenburger Allee 1), 21 Uhr, „Jonah“

Festsaal, (Klützer Straße 11),

19 Uhr, „Rabaukendisko“

Zum Klabautermann, (Albin-Köbis-Siedlung 2),

19 Uhr, „d.a.p. - das.akustik.projekt“

Tarnewitzer Hof (Tarnewitzer Str. 15),

19 Uhr, „Bellacoustica“

Kleine Büdnerei (Mittelpromenade 33),

19 Uhr, „Nervling“

Banana Jack (Ostseeallee 58),

19 Uhr, „Mona & die falschen 50er“

Regenbogen-Camp Boltenhagen (Ostseeallee 54),

19 Uhr, „Revoc“

Villa Seebach (Mittelpromenade 28),

19 Uhr, „Café du Soul“

café pralinchen & co. (Ostseeallee 6a),

19 Uhr, „Jason Foley & Johnny Spring“

Kellerbar Luv & Lee / Seehotel (Ostseeallee 1),

19 Uhr, „Duo L.A.“

Aftershow-Party ab 23 Uhr: „Banana Jack“,

Eintritt 5 Euro

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Insgesamt acht Container sind am frühen Mittwochmorgen in Wismar-Wendorf vollständig abgebrannt, wie die Polizei mitteilt. Zwei weitere Container konnten rechtzeitig gelöscht werden. Die Kriminalpolizei hat wegen Brandstiftung Ermittlungen aufgenommen.

13.04.2016

Bei einem Arbeitsunfall in einem holzverarbeitenden Unternehmen in Wismar ist ein 50-jähriger Mann schwer verletzt worden. Er sei am Dienstagabend mit einem Arm in ein Förderband geraten, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch.

13.04.2016

Politiker fordern zusätzliche Kriterien, die vor der Genehmigung von Windparks in Westmecklenburg erfüllt sein müssen.

12.04.2016
Anzeige