Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Boltenhagens Kurverwaltung zieht Bilanz
Lokales Nordwestmecklenburg Boltenhagens Kurverwaltung zieht Bilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 08.08.2016

Boltenhagen Das Seebrückenfest 2016 ist vorbei. Begeisterte Gäste, ein sehen- und hörenswertes Programm, die Lübecker Nachrichten sprachen mit Kurdirektorin Claudia Hörl über die vier tollen Tage.

Claudia Hörl

Wie lautet Ihr Fazit?

Claudia Hörl: Ich denke, wir sind die Gewinner dieses Sommer. Das Wetter war auf unserer Seite.

Viele Gäste waren begeistert von der Auswahl der Musikgruppen, von „Stereo Herz“ über „Magic of Santana“ bis „Keimzeit“ war alles dabei. Wer ist für die Auswahl zuständig?

Hörl: Das machen wir, Kathleen Herr und ich. Wir wollten eine große Bandbreite und für alle Altersgruppen etwas bieten. Und das ist ganz gut gelungen.

Wie viele Leute waren an diesen Tagen in Boltenhagen?

Hörl: Es waren sehr viele, konkrete Zahlen gibt es nicht. Aber gerade am Sonnabend war es gefühlt sehr viel voller als sonst. „Stereo Herz“ kannten vielleicht nicht so viele. Aber es war ein toller Abend mit einem super Abschluss.

Sie sprechen das Feuerwerk an.

Hörl: Ja, da haben wir ein wenig mehr investiert als in den Vorjahren. Das war, glaube ich, auch deutlich zu sehen für alle Zuschauer. Es war uns ein besonderes Anliegen, dass wir dort noch besser werden.

Die Kurverwaltung hat die Messlatte für das Ostseebad ziemlich hoch gelegt. Was erwartet die Gäste in den nächsten Wochen?

Hörl: Eine ganze Menge, am Freitag gibt es das Taschenlampenkonzert im Kurpark. Am 17. August „The Gregorian Voices“ im Festsaal, das ist mal eine andere Schiene. Am 27. August geht es weiter mit den Ostseeklängen, also klassischer Musik. Und auch ansonsten haben wir noch viele Überraschungen wie die lange Nacht der Kunst, wer gerne Tango tanzen möchte, für den gibt es im September eine Veranstaltung.

Wann macht denn die Kurdirektorin Urlaub?

Hörl: In der Saison eigentlich nicht.

Interview: M. Prochnow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehrere Firmen arbeiten derzeit an der 100 Meter hohen Anlage / Wind verzögert Fertigstellung / Im Dezember war ein Rotorblatt abgebrochen und in die Tiefe gestürzt.

08.08.2016

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende mehrere Papiercontainer angezündet. Wie die Polizei mitteilte, waren Sammelstellen in Grevesmühlen, Boltenhagen und Selmsdorf betroffen.

08.08.2016

Die Hansestadt schaltet sich in die Variantendiskussion ein und fordert vom Ministerium eine zeitsparende Lösung / Mit Unterführung und Brücke stehen zwei Großprojekte an.

08.08.2016
Anzeige