Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Boltenhagens Sonnen-Apotheke wechselt den Besitzer

Boltenhagen Boltenhagens Sonnen-Apotheke wechselt den Besitzer

Nach 22 Jahren verabschiedet sich Apotheker Tobias Bunners.

Voriger Artikel
Tabula rasa beim FC 95: Alle Spieler verlassen den Klub
Nächster Artikel
Gero Bergmann ist bei den Piraten wieder an Bord

Tobias Bunners (l.) hat die Sonnen-Apotheke in Boltenhagen an Michael Herrmann und seine Lebensgefährtin Susann Pietsch übergeben.

Quelle: Foto: Annett Meinke

Boltenhagen. Überraschende Neuigkeiten aus Boltenhagen: Tobias Bunners (50), der die Sonnen-Apotheke – die einzige Apotheke im Ostseebad – seit 1995 in der Ostseeallee 11e betreibt, hat sein Geschäft zum 1. April an einen Nachfolger übergeben.

Der „Neue“ heißt Michael Herrmann (35) und kommt aus dem Thüringischen – was man nur ganz leicht an der etwas weicheren Aussprache hört. Herrmann ist bereits mit seiner Lebensgefährtin und baldigen Frau, Susann Pietsch (26), nach Wismar umgezogen. Beide sind Apotheker, doch nur Michael Herrmann wird konstant in seiner Sonnen-Apotheke anzutreffen sein. „Niemand aus der Belegschaft muss sich Sorgen machen, dass meine Frau ihn ersetzen wird“, sagt er. Alle Verträge der insgesamt neun bisherigen Mitarbeiter werden übernommen. Auch am Sortiment ändert sich vorerst nichts – und natürlich bleibt der Name. „Genauso wenig wird sich etwas an der guten und verlässlichen Beratung ändern“, verspricht der Thüringer.

Demnächst soll es auch noch eine offizielle Feier anlässlich des Besitzerwechsels geben, der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Alt-Apothekenbesitzer Bunners ist am Tag der Übergabe selbst ein bisschen überrascht, dass es nun doch so schnell ging. „Ich hatte vor einer Weile das Gefühl, nach 22 Jahren noch einmal andere berufliche Wege beschreiten zu wollen.“ Bunners fotografiert unter anderem leidenschaftlich und ist auch filmisch interessiert, aber ob es in die künstlerische oder doch in eine andere Richtung geht, will er noch nicht verraten. Nur so viel: „Es gibt einige interessante Optionen, ich bin gespannt.“

Auf die Frage, wie es sich anfühlt, die Apotheke zu verlassen, die er immerhin schon mit geplant und dann eröffnet hat, wird Bunners ein wenig nachdenklich. „Es war eine gute Zeit hier in Boltenhagen, ich möchte mich bei den Boltenhagenern, ihren Gästen und all meinen Geschäftspartnern bedanken“, sagt der gebürtige Wismarer, der in Travemünde lebt. „Es gab Höhepunkte und traurige Ereignisse, wie das eben so ist in so vielen Jahren.“ Bunners hatte unter anderem seine Ehefrau, eine RTL-Redakteurin, die er im Jahr 2009 heiratete, in der Apotheke kennengelernt. Schwer zu verkraften, sagt er, war der Verlust einer langjährigen Mitarbeiterin, die im Jahr 2010 schwer erkrankte und im darauffolgenden Jahr verstarb. Bunners ist froh, dass die Verhandlungen mit seinem Nachfolger so gut liefen und vor allen Dingen, dass klar ist, dass alle Mitarbeiter übernommen werden. „Michael Herrmann war mir sofort sympathisch“, sagt er. „Er hat mich irgendwie ein bisschen an mich selbst erinnert. Ich war damals für einen Apotheker, der sich mit erst 28 selbstständig macht, noch ziemlich jung.“

Auch für Michael Herrmann ist es das erste eigene Geschäft. Dass es sich in einem Ostseebad befindet, freut ihn und seine zukünftige Frau. „Wir waren der Ostsee schon immer sehr verbunden“, sagt er, „auch wenn wir zuvor in Boltenhagen noch nie waren, meistens auf Rügen und auf dem Darß.“ Doch das nordwestmecklenburgische Ostseebad gefällt ihm gut, er hat auch bereits einige Antrittsbesuche gemacht. „Alles haben wir natürlich noch nicht geschafft“, sagt er. Die Ärzte müssen alle noch informiert werden, auch der Kurverwaltung wollen Michael Herrmann und Susann Pietsch demnächst einen Besuch abstatten.

Seit dem 13. Jahrhundert gibt es Apotheker

Um 1241 erließ Stauferkaiser Friedrich II. das „Edikt von Salerno“: die erste gesetzlich fixierte Trennung der Berufe Arzt und Apotheker. Arzneimittelpreise wurden gesetzlich festgeschrieben, um Preistreiberei zu verhindern. Das Edikt von Salerno wurde Vorbild der Apothekengesetzgebung in ganz Europa.

1958 wurde die Niederlassungsfreiheit für Apotheken eingeführt, sodass seitdem jeder Apotheker eine Apotheke am Standort seiner Wahl eröffnen darf.

Annett Meinke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.