Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -2 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bootspartie und ein kleines Zwischentief

Lübeck Bootspartie und ein kleines Zwischentief

Entlang der Grenze geht es mit dem Schiff auf der Wakenitz und mit nassen Füßen durch den Wald.

Lübeck. Acht Uhr morgens: Schon wieder dicke Wolken am Himmel, der Rücken tut weh und alles scheint nicht machbar. Wie täglich zehn Kilometer wandern, alles aufschreiben, neu planen? Und dann kommen noch die Schauer. Der Sommer lässt auf sich warten. Aber gleich am zweiten Tag aufgeben? Das fühlt sich auch blöd an.Und das Wetter soll jetzt ja auch zumindest vorübergehend besser werden. Also kratze ich den Rest der Motivation zusammen und fahre zum Waldhotel Müggenbusch. Der Plan ist, hier an die gestrige Tour anzuschließen. Denn die erste Etappe von Schlutup bis Eichholz war nach zehn Kilometern an der Bahnlinie zu Ende. Nun fehlt etwa ein Kilometer über die Wakenitz. Das ist schade, geht aber nicht anders.

Also heute in Gewitterwolkenstimmung von zu Hause per Bus und zu Fuß zum Bootsanleger Müggenbusch, um wieder möglichst nah an die Stadt- und hier auch Landesgrenze zu gelangen. Ich bin spät dran.

Stress, Laufen, das Schiff nicht verpassen.

Und dann liegt da die Wakenitz. So still, so viel Ruhe, so schön. Auf dem Weg zum Fähranleger erscheint das Waldhotel wie ein verwunschenes Waldfeenhäuschen, und nun kommt sogar die Sonne heraus. Sie scheint auf Seerosen, Sumpfdotterblumen und eine Schwanenfamilie. Mir wird gleich richtig warm. Das Schiff Richtung Landhaus Absalonshorst ist zum Glück noch nicht da, und ich warte am Steg. Stille genießen und den Paddlern hinterherschauen. Dann taucht die „MS Wakenitz“ wie ein kleiner, weißer Wasservogel in der Ferne auf.

„Willkommen an Bord“, sagt Kapitän Kay Thurau kurz darauf. Das klingt ehrlich und vergnügt. Seit 13 Jahren fährt der 49-Jährige die Gäste auf dem Fluss zwischen Lübeck und Rothenhusen hin und her.

„Langweilig wird das überhaupt nicht“, meint er lachend, „ich kenne den Fluss immer besser und weiß, wo ich nach welchem Vogel Ausschau halten muss.“ Schon nimmt er das Mikrofon zur Hand und zeigt mit der anderen zu einem Fischreiher, der gerade aufsteigt. Auch Eisvögel, Prachtlibellen und Seeadler gibt es hier.

Die Wakenitz-Niederung gilt als eine der schönsten Flusslandschaften Schleswig-Holsteins und erstreckt sich vom Ratzeburger See bis in die Hansestadt Lübeck. 1999 wurden rund 600 Hektar der Landschaft unter Naturschutz gestellt. Erlenbrüche, stille Moorgewässer und sumpfige Wiesen ziehen vorbei. Doch wo ist die Grenze?

„Viele Leute denken, sie verläuft kurz hinter Lübeck schon an der Wakenitz“, erklärt der Kapitän, „tatsächlich trifft sie aber erst dort hinten ans Wasser.“ Thurau weist auf ein Schild am rechten Flussufer. „Dort ist Kilometer sechs, wir haben gleich die ehemalige innerdeutsche Grenze erreicht.“ Auch als es diese noch gab, sei der Fluss „zu jeder Zeit befahrbar gewesen“, erklärt er den Gästen. „Man musste nur aufpassen, dass man auf der rechten Seite des Ufers pausierte. Auf der linken Seite hätte die Pause länger werden können“, scherzt er beim Anlegen am Landhaus Absalonshorst.

Hier gehen auch Heike (53) und Michael (64) Wottke von Bord. Die beiden Münchner machen eine Woche Urlaub in der Hansestadt und wollen spazieren gehen, später Kaffee trinken und dann mit dem Schiff zurückfahren. „Was für eine Idylle“, staunt die 53-Jährige und geht mit ihrem Mann Richtung Drägerweg.

Dort geht es für mich auf breiten Waldwegen Richtung Klein Grönau. Bis dorthin war der Grenzverlauf einfach, ab jetzt macht er einmal um Groß Grönau herum verwirrende Schlenker – und als ob das nicht reicht, fängt es an zu regnen. Schnell das Regencape über Kopf und Rucksack, bevor auch noch die Kamera, Tablet und Handy klitschnass werden. Mal auf Lübecker, mal auf Lauenburger Boden geht es in Groß Grönau die Hauptstraße entlang. Auch die schöne Kapelle am Straßenrand bietet keine Zuflucht. Sie stammt aus dem 15. Jahrhundert, und ihr folgte die Ansiedlung eines Bauernhofes und der Bau eines Siechenhauses als frühes Krankenhaus. Sonntags gibt es hier Andachten, aber der Sonn-Tag ist noch nicht in Sicht.

Beim Marsch einmal um Sankt Hubertus herum ist der Tiefpunkt erreicht. Durch das feuchte Gras sind meine Turnschuhe nass, alles ist klamm, und an Schreiben und Fotografieren ist nicht zu denken. Ein Wunder, dass Bianca Plog und Gaby Leuchter beim Gassigehen überhaupt mit mir sprechen mögen. Ich sehe schlimmer aus als Räuber Hotzenplotz und fühle mich noch schlechter. „Wir wohnen auf der Lübecker Seite in der Nibelungensiedlung“, erzählt Plog, die den Grenzverlauf im Alltag „eigentlich nicht“ bemerkt. „Und im Wald sowieso nicht.“

Acht Kilometer sind erst geschafft. Der Akku im Tablet hat heute noch Kraft, ich nicht. Mein Wunsch, einfach in den Bus zu steigen, ist übermächtig. Hätte ich rechtzeitig die Haltestelle erreicht, wäre ich eingestiegen. Immerhin hört es wieder auf zu regnen – und zum Glück liegt ein Café an der Hauptstraße. Ein Becher Kaffee hilft mir, die letzten etwa vier Kilometer bis zum Dorfplatz in Blankensee. Dann verkündet die Navi-Stimme meiner Wander-App endlich: „Sie haben Ihr Ziel erreicht.“

Cosima Künzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.