Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Brand im Pferdestall: Urteil ist rechtskräftig
Lokales Nordwestmecklenburg Brand im Pferdestall: Urteil ist rechtskräftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 25.07.2017
Die Pferdeboxen mit den Tieren brannten vollständig nieder.

Das Oberlandesgericht in Rostock hat die Revision gegen das Urteil gegen einen heute 18-Jährigen abgelehnt, der Ende vergangenen Jahres für den Brand in einem Pferdestall in Grevesmühlen im Frühjahr 2014 zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden war. Damit ist das Urteil rechtskräftig.

Das Wismarer Amtsgericht hatte den Jugendlichen in einem ersten Verfahren freigesprochen, am Landgericht war das Verfahren Ende vergangenen Jahres neu aufgerollt worden. Die Richter dort kamen zu der Erkenntnis, dass der Jugendliche nicht nur am Tatort gewesen sei, sondern auch das Feuer gelegt habe.

Es war ein reiner Indizienprozess, es gab keine Tatzeugen, lediglich auf dem Handy des mutmaßlichen Täters fanden sich Fotos von der Brandnacht. Die Besitzer der verendeten Pferde sind davon überzeugt, dass neben dem verurteilten Jugendlichen noch weitere Personen an der Tat beteiligt gewesen sein müssen. Im Ermittlungsverfahren gab es mehrere Verdächtige, die Ermittlungen wurden jedoch aus Mangel an Beweisen eingestellt.

 proch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige