Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Brand in Schönfeld: Verdächtiger in Haft
Lokales Nordwestmecklenburg Brand in Schönfeld: Verdächtiger in Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 23.01.2017
Ein Ermittler sichert die Spuren am Tatort in Schönfeld. Quelle: Foto: Kes

Nach dem Feuer, das Sonnabendnacht in Schönfeld bei Mühlen Eichsen ein Carport, zwei Autos und ein Wohnhaus vernichtete, sitzt der mutmaßliche Täter inzwischen in Untersuchungshaft.

Wie die Staatsanwaltschaft gestern mitteilte, verweigert der 33 Jahre alte Mann die Aussage. Sowohl bei der Polizei als auch bei der richterlichen Vernehmung im Zuge der Umsetzung des Haftbefehls sagte der Mann nichts zu den Vorwürfen. Ein Zeuge hatte nach Angaben der Polizei den Mann beobachtet, wie er das Carport in Brand gesetzt haben soll.

Unklar ist, ob der 33-Jährige noch für weitere Taten in der Region verantwortlich ist. Laut Staatsanwaltschaft wird auch das geprüft. So waren vor einigen Monaten drei Firmenfahrzeuge in Mühlen Eichsen abgebrannt. M. Prochnow

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige