Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Brandserie in Rüting: Reporter filmt unbekannte Person
Lokales Nordwestmecklenburg Brandserie in Rüting: Reporter filmt unbekannte Person
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 08.06.2016
Gebrannt hat es dieses Mal zwischen Rüting-Siebenhausen und Testorf-Steinfort – knapp ein Kilometer hinterm Ortsausgang. Quelle: Franke
Anzeige
Rüting

Die Brandserie in Rüting spielt nicht nur in der lokalen Presse eine Rolle, sie rief sogar ein Fernsehteam der Sat.1-Sendung „Fahndung Deutschland“ auf den Plan, das ebenso Rückschlüsse zog, wie die Polizei und viele Einwohner im Ort. Denn: Meistens brennt es in der Nacht von Montag zu Dienstag.

Zum Thema

Immer wieder Rüting: Zündelt der Feuerteufel nach Kalender?

Schon wieder Brandstiftung in Rüting?

Brandserie in Rüting geht weiter

Wieder Feuer in Rüting: Ist ein Brandstifter am Werk?

Also legte sich der Reporter nach eigenen Angaben am Montag auf die Lauer und fuhr mit laufender Kamera durch den Ort und zur brennenden Hecke, nachdem ihm diese gemeldet wurde. Auf dem Weg zur Brandstelle zwischen Rüting-Siebenhausen und Testorf-Steinfort kam ihm im Dunkeln aus Richtung des Brandortes eine unbekannte Person in grauer Hose und dunklem Oberteil entgegen, die im Film auch zu sehen ist. Die Kamera kann den Mann nur Sekunden erfassen.

War es der Brandstifter? Oder ein wichtiger Zeuge?

Der Reporter machte bei der Polizei eine Zeugenaussage. Das bestätigte Polizeisprecherin Nancy Schönenberg auf Nachfrage.

Der Brand am Montagabend war der bisher fünfte seit dem 11. Mai. Die Polizei arbeitet mit Hochdruck, das Team der Brandsachbearbeiter ist aufgestockt worden. In allen fünf Fällen – Hecken, Strohballen, ein Carport und Fahrzeuge gingen in Flammen auf – wird von Brandstiftung ausgegangen. Die Polizei bittet um Mithilfe (Telefon: 03881/7200).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige