Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Brotsorten aus dem Kreis im Test
Lokales Nordwestmecklenburg Brotsorten aus dem Kreis im Test
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 24.06.2013
Wismar

Der 51-Jährige aus Lehrte bei Hannover ist Prüfer beim Institut für die Qualitätssicherung von Backwaren mit Sitz in Weinheim in Baden-Württemberg. Bäckermeister Isensee kommt seit der Wende nahezu jedes Jahr einmal an die Ostseeküste, um Brot und Brötchen von Bäckereien und Konditoreien der Region zu prüfen.

Die Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg-Wismar bietet den Mitgliedern ihrer Bäcker- und Konditoren-Innung diese Möglichkeit. Die Innung hat 14 Mitglieder. „Wir haben alle angeschrieben, ob sie sich beteiligen wollen“, so Antje Lange, Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft. Allerdings haben nur vier Betriebe diese Chance tatsächlich genutzt: Bäckerei & Konditorei Tilsen aus Wismar, Bäckerei Mirr aus Stove, Bäckerei Woest aus Neuburg und Bäckerei Klug aus Gadebusch. „Das ist ganz schön mager“, gab Antje Lange zu. „Leider“, sagte auch Michael Isensee.

Denn bei dieser Prüfung gehe es nicht darum, das beste oder schlechteste Produkt zu benennen, sondern die Qualität der Erzeugnisse zu bewerten, zu zeigen, was besser gemacht werden könnte, Anregungen zu geben und nicht betriebsblind zu werden. Es ist quasi eine freiwillige Selbstkontrolle. „Viele Bäcker nutzen diese Prüfung zum Beispiel, um ein ganz neues Produkt von einem Fachmann begutachten zu lassen“, erklärt Isensee. Und das ist sein Job, den er tatsächlich mit allen Sinnen erfüllt. Eine sensorische Prüfung, heißt das. Denn Michael Isensee muss fühlen und riechen, sehen und schmecken und bei den Brötchen außerdem hören — das Knacken der Brötchenkruste. Das Brot selbst muss einen Tag alt sein, damit sein Geschmack richtig zur Geltung kommt.

Christel Ros

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Ostseebad Boltenhagen, die Kurverwaltung, das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Grevesmühlen und das Seehotel „Großherzog von Mecklenburg“ rufen zu einer gemeinsamen Spendenaktion am Freitag, 28. Juni, auf.

24.06.2013

Elf Bands aus Norddeutschland treten beim Festival am Schweriner See auf.

24.06.2013

Mehr als 300 Zuschauer beim Thandorfer Teichfest. Nicht alle Teams bleiben beim Schubkarren-Rennen trocken.

24.06.2013