Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Buntes Vereinsfest rund um den Sport
Lokales Nordwestmecklenburg Buntes Vereinsfest rund um den Sport
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 07.07.2016
Die Gostorfer Frauen, hier gegen Lok Rostock, schlugen sich achtbar. Sie belegten am Ende den fünften Platz. Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Sport frei hieß es in Gostorf. Der örtliche Sportverein feierte sein traditionelles Vereinsfest, das von Jahr zu Jahr immer mehr Besucher anzieht. Turniere durften natürlich nicht fehlen. Fußball und Volleyball standen auf dem Plan.

Mit von der Fußball-Partie waren die Gostorfer Männer als Titelverteidiger, die „Alten Herren“ des Vereins, die Gostorfer Damenmannschaft, die Nachbarn „Raupe Börzow“, die Ü70 MV-Auswahl „Bliev dran“

und zum ersten Mal die Spieler der Ü60-Mannschaft von Lok Rostock. Es gab viele spannende Begegnungen, geleitet wurden die 15 Partien von Walter Martens, Schiedsrichter des Gostorfer SV.

Turniersieger auf dem Kleinfeld wurde punktgleich mit der „Raupe“ die Männermannschaft des Gostorfer SV. Nur durch das schlechtere Torverhältnis landeten die Börzower auf dem zweiten Rang. Platz drei belegten die Spieler der MV-Auswahl „Bliev dran“ – und das mit einem Altersdurchschnitt von weit über 60 Jahren. Rang vier ging an Lok Rostock, mit einer sehr guten Leistung erkämpften sich die Damen den fünften Rang. „Die Spielerinnen des Gostorfer SV hinterließen in diesem Männerturnier einen starken Eindruck“, lobte Kampfrichter Gerd Rieckhoff. Schlusslicht der Tabelle wurden die „Alten Herren“ des Gostorfer SV. Torschützenkönig des Turniers wurde Eric Kasüske der Gostorfer Männermannschaft.

Im Volleyball kämpften vier Mannschaften um den begehrten Wanderpokal: die Sieger des Vorjahres, das Team Damshagen, sowie der Börzower Volleymix, das Team Sievershagen und eine Mannschaft des Gostorfer SV. Turniersieger wurden letztlich mit fünf gewonnenen Sätzen die Spielerinnen und Spieler des Teams aus Damshagen. Es konnte nun zum zweiten Mal in Folge diesen Wettkampf für sich entscheiden und ist ein weiteres Jahr Besitzer des Wanderpokals. Auf den zweiten Rang kämpfte sich das Team des Gostorfer SV. Mit drei gewonnenen Spielsätzen ließen sie die Mannschaften aus Sievershagen und Börzow hinter sich. Da die Mannschaft aus Sievershagen im direkten Vergleich besser war, landete sie vor Börzow auf dem dritten Platz.

Etwa 170 Aktive und Besucher zählten die Organisatoren. Auch viele kleine Besucher wurden wieder angelockt, für die es dank Birgit Kock und Angelika Fünning tolle Angebote gab: Glücksrad, Spiele und lustige Wettkämpfe.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als zwei Jahre nach einem Überfall auf einen 19-Jährigen in Klütz endete gestern der mittlerweile zweite Prozess mit hohen Haftstrafen für die drei Angeklagte.

07.07.2016

Die „Wissemara“ erinnert an mittelalterlichen Schiffstyp / Kiellegung war im Juli 2000.

07.07.2016

Erstmals startet im Rosengarten ein Wettbewerb im Crossradfahren und Laufen / Auch Teams sind willkommen.

07.07.2016
Anzeige