Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Bus-Attacke: Nur 50 statt 70 Fahrgäste
Lokales Nordwestmecklenburg Bus-Attacke: Nur 50 statt 70 Fahrgäste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 25.07.2018
Lübeck

Der Bus, in dem am Freitag ein Messerstecher zehn Menschen verletzte, hatte weniger Fahrgäste als bisher angenommen. Es seien vermutlich „knapp unter 50“ Menschen in dem Bus gewesen, nicht 70, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Das habe die Auswertung der Videoaufnahmen ergeben, erklärte Oberstaatsanwältin Ulla Hingst. Die ursprüngliche Zahl stützte sich auf eine Schätzung des Busfahrers. Damit reduziert sich auch die Zahl der Zeugen, die sich noch nicht gemeldet haben. Die ist mit mindestens 20 trotzdem noch immer hoch.

Unter den schon vernommenen Zeugen sei auch der schwer verletzte, 21-jährige Niederländer. Er liege noch im Krankenhaus, sei aber dafür ausreichend wiederhergestellt gewesen. Hingst appellierte noch einmal an alle Zeugen, sich zu melden: Niemand müsse sich dafür schämen, weggelaufen zu sein. Wer traumatisiert sei, bekomme Hilfe. Und wer glaube, nichts Wichtiges gesehen zu haben, solle sich trotzdem melden: „Aus Kleinigkeiten setzen wir das große Bild zusammen.“

Der Beschuldigte äußert sich nach Hingsts Angaben weiterhin nicht zur Tat.

kab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Größte Baumaßnahmen in Boltenhagen und Proseken.

25.07.2018

Politiker aus Mecklenburg-Vorpommern und Belgien besuchen das Familienferiendorf.

25.07.2018

Die Abteilung Leichtathletik des Sportvereins Blau-Weiß Grevesmühlen feiert zehnjähriges Bestehen.

25.07.2018