Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Christian Baumann als Bürgermeister vereidigt
Lokales Nordwestmecklenburg Christian Baumann als Bürgermeister vereidigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 04.05.2016
Bürgermeister Christian Baumann (M.) mit seinen Stellvertreterinnen Stefanie Bräsch (r.) und Susanne Bräunig. Quelle: D. Heidmann

Am Dienstagabend ging im Plüschower Bürgerhaus alles ganz schnell. Christian Baumann (Wählergemeinschaft Plüschow), der vor gut zwei Wochen zum neuen Bürgermeister gewählt worden war, ist während der Gemeindevertretersitzung offiziell vereidigt worden. Große Feierlichkeiten blieben aus. Eine Pflanze als Geschenk, ein Applaus der Anwesenden im Saal, dann ging es auch schon weiter in der Tagesordnung. Ein paar Worte fand Baumann dann aber doch noch: „Wir möchten uns als Gemeindevertreter ganz herzlich bei Stefanie Bräsch für die geleistete Arbeit in der zurückliegenden Zeit bedanken. Ich hoffe, die Zusammenarbeit wird weiter so gut fortgeführt.“

Bräsch (WG Plüschow), die bis zuletzt die Aufgaben des Bürgermeisters übernommen hatte, wird dem neuen Gemeindeoberhaupt als 1. Stellvertreterin zur Seite stehen. Vereidigt wurde auch Susanne Bräunig, die ab sofort als 2. Stellvertreterin fungiert. Durchgeführt hatte die Vereidigungen Pirko Scheiderer, Leiterin des Haupt- und Ordnungsamtes der Verwaltungsgemeinschaft Grevesmühlen. Mit dem offiziellen Akt am Dienstag endete eine nervenaufreibende Zeit für die Gemeinde Plüschow. Nach dem Unfalltod des langjährigen Bürgermeisters Erhard Bräunig konnten sich die Vertreter lange nicht auf einen Nachfolger einigen. Der Gemeinde drohte die Aufhebung der Eigenständigkeit. Christian Baumann wurde schließlich zum neuen Bürgermeister ernannt. Der 57-Jährige hat sich schon erste Ziele gesetzt. „Ich will jetzt den Haushalt für das Jahr 2016 aufstellen und einen Nutzungsvertrag mit dem Förderverein des Plüschower Schlosses auf den Weg bringen.“

Denn der Nutzungsvertrag sorgt seit Monaten für Diskussionen in der Gemeinde. Aufgrund der Haushaltskonsolidierung muss die Gemeinde jede Einnahme prüfen, das Künstlerhaus indes fürchtet zusätzliche Ausgaben. Das Kultusministerium hat inzwischen zusätzliche Mittel bereit gestellt.

Von heid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 2. Kunst- und Musikfreude lockt mit vielen Konzerten, Ausstellungen und Unterhaltungsprogramm für Kinder.

04.05.2016

Von schnellen Internetverbindungen sind in Nordwestmecklenburg einige Kommunen noch meilenweit entfernt. Hilfe soll nun eine millionenschwere Förderung des Bundes für den Breitbandausbau bringen.

04.05.2016

Die Mitarbeiter der Kreisverwaltung von Nordwestmecklenburg werden zwei Wochen ein Elektroauto testen.

04.05.2016
Anzeige