Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Cider aus der ehemaligen Schule
Lokales Nordwestmecklenburg Cider aus der ehemaligen Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 11.07.2018
Martin Nehls (r.) hat das Hauptgebäude der ehemaligen Schule in Damshagen gekauft. Dort will er eine Produktion für Cider einrichten. Für die Verarbeitung des Obstes wird Johann Volk (l.) verantwortlich sein. Quelle: Foto: Malte Behnk

Die Gemeinde Damshagen hat die ehemalige Schule verkauft. Ein Gebäude hat Hotelbetreiberin Gertrud Cordes erworben, um Wohnungen für Mitarbeiter zu bauen.

Das Hauptgebäude, das ehemalige Heizhaus und die kleine Sportanlage neben der Schule hat Martin Nehls erworben.

Der Investor, der in Hamburg und Groß Schwansee lebt, will Obst zu Schaumwein, also zu Cider, verarbeiten. „Wir werden auf der Sportanlage eine Obstbaumwiese mit Äpfeln, Birnen, Zwetschgen und Mirabellen anpflanzen“, sagt Nehls. Dabei soll es sich vorwiegend um alte Sorten handeln, die aber trotzdem für hohe Erträge und einfache Ernte in Reihe gepflanzt werden können. Aus dem Obst soll dann Cider als Hauptprodukt hergestellt werden. „Dabei wird der gemostete Saft entweder in Edelstahltanks in einer Fassgärung oder in einer edleren Flaschengärung zu feinperligem Wein vergoren“, sagt Martin Nehls. Den Most möchte er ebenso als ein Nebenprodukt vertreiben wie eine kleine Auswahl an selbst gebrannten Schnäpsen. „Denn den Wein kann man dann wiederum brennen“, so Nehls, der sich für die Produktion Johann Volk zur Unterstützung geholt hat.

Volk hat bis zum Sommer vergangenen Jahres in der Mosterei und Brennerei in Klütz gearbeitet und soll sich in Damshagen komplett um die Obstverarbeitung kümmern, Martin Nehls war in Klütz als Kommanditist beteiligt. Er hält den Klützer Winkel für einen sehr guten Obststandort. „Ich glaube, dass sich hier ein kleinbäuerlicher Obstbestand entwickeln wird“, sagt der Unternehmer. „Daher denke ich, dass hier auch mehrere Standorte für Mostereien und weitere Obstverarbeitung funktionieren. Man muss aber gemeinsam an einem Strang ziehen, wie es zum Beispiel im Alten Land auch gemacht wird“, sagt Nehls. So sei eine Kooperation mit der Klützer Edelbrand Destillerie geplant, um gemeinsam eine Etikettiermaschine zu nutzen. Wann der Umbau des Schulgebäudes beginnt, kann Nehls nicht genau sagen. „Es wird wohl zwei bis drei Jahre dauern, bis alles fertig ist“, sagt der Unternehmer. Das Konzept werde gerade von einer Architektin bearbeitet, dann kommt es drauf an, wann es eine Baugenehmigung gibt. Das Erdgeschoss des Gebäudes will er zum größten Teil für die Obstverarbeitung nutzen. Besucher sollen dann die Ciderflaschen in Rüttelpulten und auch eine Brennanlage besichtigen können. Außerdem ist ein Café geplant. „Es wäre auch Platz für einen eigenen Laden und es könnte noch ein Laden vermietet werden“, sagt Nehls. Gemeinsam mit Gertrud Cordes, die auch eine Bio-Bäckerei auf dem Gelände betreibt möchte er einen Bio-Gewerbehof schaffen. „Dazu könnten sich auch noch Handwerker ansiedeln.“ Vorstellbar wären für ihn Tischler, Drechsler oder Glasbläser.

„Oder auch ein Händler für Imkerbedarf wäre sinnvoll“, sagt Nehls. Er plant im Obergeschoss der ehemaligen Schule zwei Wohnungen zu vermieten. Allerdings wird bis dahin viel vom alten Schulgebäude verschwinden. „Wir werden im Grunde innen alles entkernen“, sagt Nehls, dem der Schimmelbefall und Naphthalin in Baustoffen des Gebäudes bekannt ist.

Für die erste Verarbeitung von Obst – Nehls hat Bäume in Groß Schwansee – hat der Unternehmer auch eine ehemalige Mosterei in Damshagen erworben. Dort will er vermutlich schon in diesem Herbst damit beginnen, Saft herzustellen.

Was ist Cider?

Apfelschaumwein ist eine Bezeichnung für moussierende Apfelweine, die aus verschiedenen Apfelsorten vergoren werden. Im deutschen Sprachraum wird auch die englische Bezeichnung Cider oder die französische Bezeichnung Cidre verwendet.

Die französischen Varianten sind der eher herbe Cidre brut mit etwa 5 Prozent und der süßliche Cidre doux mit etwa 2,5 Prozent Alkoholgehalt.

Britische Ciders sind mit einem

Alkoholgehalt von bis zu 12 Prozent deutlich stärker, enthalten zum Teil

jedoch weniger Kohlensäure.

Malte Behnk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verein „Stadt ohne Watt“ will Selmsdorf als Mitglied gewinnen / Die IAG ist es seit diesem Jahr.

11.07.2018

Das Grenzhus Schlagsdorf organisiert am Sonntag, 22. Juli, eine etwa 20 Kilometer lange Radtour um den Lankower und Mechower See.

11.07.2018

Es bewegt sich etwas auf dem Parkplatz an der Kita „Am Lustgarten“ in Grevesmühlen: Die Bauarbeiten zur Erweiterung haben begonnen.

11.07.2018
Anzeige