Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Das Sache mit der Dreieinigkeit
Lokales Nordwestmecklenburg Das Sache mit der Dreieinigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 10.06.2017
Von Heidrun Fischer

Trinitatis – Dreieinigkeit, so haben vor vielen Jahrhunderten die Kirchenväter diesen Sonntag benannt. Als ich im Alter von 17 Jahren meine ersten Erfahrungen mit Kirche, Religion und Bibel machte, wusste ich nicht, wie ich diese Dreieinigkeit von Gott Vater, Sohn und Heiligem Geist verstehen könnte.

Ist es wie mit einem Schrank, dessen drei Schubladen ich je nachdem aufziehe, was ich gerade brauche – Gott Vater als Beschützer, Jesus als Mensch, der Gottes Liebe lebt, oder den Heiligen Geist, dass er mir die Kraft gebe, die mir gerade fehlt?

Oder ist es so ähnlich wie bei den Waschmitteln: „Drei in einem“ – die versprechen, durch drei verschiedene Bestandteile gemeinschaftlich drei verschiedene Probleme zu lösen. Oder das Wasser in seinen diversen Aggregatzuständen, ob flüssig, als Dampf oder Eis, das Grundmaterial bleibt Wasser. Überhaupt scheint mir, ist Gott nur in Bildern, die wir kennen, andeutungsweise zu verstehen. Auch die Menschen vor Jahrtausenden haben Gott auf unterschiedliche Weisen erlebt. Es gibt kein einzelnes Bild, von dem wir behaupten könnten: So ist Gott. Jeder kann Gott auf seine eigene Weise entdecken. Wenn wir all unsere Bilder zu einem großen Puzzle legen würden, würde es nie fertig werden, weil es so viele verschiedene Vorstellungen von Gott gibt. Mir ist eines klar geworden: Es ist ein Gott, der uns Menschen liebt, Jesus hat uns diese Liebe im Zusammenleben mit anderen Menschen gezeigt und dann und wann streift mich ein heiliger Geistesblitz, ein Hauch von heiliger, besonderer Kraft, der mich leben lässt. Das wünsche ich auch Ihnen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fahrlässigkeit sorgt für Unheil am Strand von Poel / Schwere Verbrennungen.

10.06.2017

Für Bauausschuss in Grevesmühlen ist Schritt notwendig.

10.06.2017

Andreas Horn ist neuer Chef des nur noch 136 Mitglieder zählenden Vereins.

10.06.2017
Anzeige