Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Dassower Vereine wollen Zuschüsse
Lokales Nordwestmecklenburg Dassower Vereine wollen Zuschüsse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 10.09.2016

Über Zuschüsse für Vereine in der Stadt Dassow entscheidet der Ausschuss für Soziales, Bildung und Kultur demnächst in einer öffentlichen Sitzung dieses Gremiums. Sie beginnt am Dienstag, dem 19. September, um 19 Uhr im alten Rathaus in der Lübecker Straße 50.

Das durch einen Beschluss der Stadtvertreter zur Verfügung gestellte Geld wird bei Weitem nicht reichen, um alle Wünsche der Vereine zu erfüllen, die Anträge gestellt haben. Nach Auskunft des Amtes Schönberger Land wird die Stadt Dassow im Haushalt 2017 voraussichtlich 12000 Euro bereitstellen – so wie im Haushalt 2016. Dem gegenüber stehen diesmal 21770 Euro, die Vereine haben wollen.

Der SV Dassow 24 hat bei der Stadt 8000 Euro für die Förderung des Sports im Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbereich beantragt – 1000 Euro mehr, als er nach Auskunft des Amtes für 2016 bekommen hat. Der in diesem Jahr gegründete BSV Dassow möchte für denselben Zweck 6250 Euro haben. Den dritthöchsten Zuschuss beantragt der Dassower Jugend-, Kultur und Freizeitverein: 2000

Euro für soziale und kulturelle Betreuung von Kindern und Erwachsenen inklusive Flüchtlingen. Für 2016 wurde der Verein mit 2000 Euro bedacht.

1200 Euro wurden dem Motorsportclub Dassow für 2016 zugebilligt. Er hofft für das kommende Jahr, 1600 Euro von der Stadt Dassow zu bekommen. Der Ende vorigen Jahres aus einer Fusion hervorgegangene Heimat- und Tourismusverein Dassow beantragt für 2017 1500 Euro für Erhalt und Unterhalt der Altenteilerkate, Natur- und Kulturwanderungen sowie eine Mitwirkung an der Sagen- und Märchenstraße, die auch durch Dassow führt. 1000 Euro für Sport und Tourismus beantragt der Bürgerverein „Pötenitz an der Ostsee“. Er ging 2016 leer aus bei der Verteilung der Fördermittel. Der Angelverein „Untere Stepenitz“ beantragt für 2017 500 Euro für Familienangeln, Wandertag, Projektwoche und Umweltschutz. Der Rassegeflügelzuchtverein will, wie für 2016, wieder 500 Euro bekommen. Der Verein „Spielplatz Rosengarten“ hofft auf 420 Euro – unter anderem für Mülleimer und Feste im Rosengarten. Für 2016 wurden dem Verein 350 Euro von der Stadt zugebilligt.

jl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit glockenhellem A-cappella-Gesang entzückten die Sängerinnen von Sjaella in Schönberg – und setzen künftig ihre Stimme für SOS-Kinderdörfer weltweit ein.

10.09.2016

Die Polizei fahndet nach einem Tatverdächtigen, der am Freitag gegen 5.15 Uhr einen Zigarettenautomaten am Ploggensee aufgebrochen hat.

10.09.2016

In der kommenden Woche tagen die Gemeindevertreter des Ostseebades Boltenhagen wieder. Am Donnerstag, dem 15. September, um 18.30 Uhr beginnt die Sitzung im Festsaal an der Grundschule.

10.09.2016
Anzeige