Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Debatte über Aktionsplan gegen Lärm
Lokales Nordwestmecklenburg Debatte über Aktionsplan gegen Lärm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 01.02.2016

Über einen Lärmminderungsplan für die Hauptstraße in Herrnburg berät heute Abend der Bauausschuss der Gemeinde Lüdersdorf. Seine öffentliche Sitzung beginnt um 19 Uhr mit einer Einwohnerfragestunde in der Grundschule in Herrnburg.

Wie berichtet, haben Anwohner in einer Einwohner- und Betroffenenversammlung am 11. Januar zahlreiche Vorschläge gemacht, wie der Lärm gemindert werden könnte, den der Verkehr auf der Durchfahrtstraße verursacht. Angeregt und gefordert haben sie auch im Interesse der Sicherheit: die komplette Hauptstraße als Tempo- 30-Zone auszuschildern, einen Blitzerkasten und ein Gerät zum Anzeigen von Geschwindigkeiten aufzustellen, ein Überholverbot am östlichen Ortseingang verhängen, die Fußgängerampel auf Höhe der Schule so zu schalten, dass Autofahrer gebremst werden, das Höchsttempo zwischen Lüdersdorf und Herrnburg auf 70 zu verringern und auch für mehr Sicherheit und weniger Lärm für die Bewohner zu sorgen, die in Lüdersdorf westlich des Kreisverkehrs wohnen.

Denkbar wären nach Angaben des Grevesmühlener Planers Ronald Mahnel auch ein lärmmindernder Asphalt, das Beseitigen von Unebenheiten, Einbau von Schallschutzfenstern und auf Höhe der Kirche Pflastersteine, die ebener sind und damit weniger Lärm verursachen.

Bürgermeister Erhard Huzel (CDU) und Gemeindevertreter versprachen in der Einwohnerversammlung, der Bauausschuss und die Gemeindevertretung würden sich mit den Vorschlägen der Anwohner beschäftigen, um am Ende einen Lärmaktionsplan ans Land zu schicken. Er soll auch als Argumentationsgrundlage und Handlungsrahmen für Planungen dienen, die die landeseigene Straße betreffen.

jl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„The Living Paper Cartoon“ mit Ennio Marchetto steht am Donnerstag, dem 3. März, um 19.30 Uhr im Wismarer Theater auf dem Programm.

01.02.2016

Die Gemeinde Kalkhorst will im Ortsteil Elmenhorst in ein schöneres Ortsbild investieren.

01.02.2016

Mit dem Projekt sollen Kompetenzen gefördert und die Begeisterung für den Beruf geweckt werden.

01.02.2016
Anzeige