Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Der SV Dassow 24 wächst wieder
Lokales Nordwestmecklenburg Der SV Dassow 24 wächst wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 19.01.2017
Aktuell steigen die Mitgliederzahlen wieder.Marko Kühl Vorsitzender des SV Dassow 24
Dassow

Gefestigt, entspannt, ruhig, aber nicht tatenlos: In dieser Verfassung zeigen sich der SV Dassow 24 und sein Vorsitzender Marko Kühl. Er sagt: „Für uns steht in diesem Jahr der Sport im Vordergrund.“ In den hatten sich zeitweise die Finanzen und die Ausgründung des Dassower Breitensportvereins BSV aus dem SV geschoben. Heute erklärt Marko Kühl: „Die ruhige, sachliche Art, damit umzugehen, hat sich bewährt.“ Der SV sei mit seiner Neuordnung und den Finanzen ruhig durch.

Über das aktuelle Verhältnis zum BSV sagt der Vorsitzende des SV: „Es gibt keine Konkurrenz.“ Partner sind die beiden Vereine in einem ehemaligen Polizeigebäude, das die Stadt gekauft hat und in dem mehrere Sparten Sport treiben: Der SV ist Mieter, der BSV Untermieter. „Das läuft entspannt“, sagt Marko Kühl. Die Kontakte und Gespräche seien konstruktiv. Es laufe jetzt sehr gut für beide Vereine.

Was, wie berichtet, für den BSV gilt, trifft auch auf den SV zu: Der Verein wächst. „Aktuell steigen die Mitgliederzahlen wieder“, sagt Marko Kühl. „Wir sind jetzt bei 300.“

Den größten Zulauf haben derzeit die Radsportler und die Basketballsparte. Ihr kommt der außergewöhnliche Erfolg von Fabian Drinkert zugute. Er wurde 2016 für den Kader der besten zwölf Spieler des Jahrgangs 2003 in Deutschland nominiert. Mittlerweile gehört Fabian Drinkert nach Marko Kühls Auskunft einem Verein in Lübeck an, wo der Basketballer fünfmal in der Woche trainieren kann.

Der SV Dassow bietet zurzeit Fußball, Radsport, Volleyball, Kraftsport und Basketball an. Wiederbeleben will der Verein eine Bewegungsgruppe für Mädchen und Jungen im Kindergartenalter. Neu plant er eine Laufgruppe. „Wir sind in ganz guten Gesprächen“, berichtet der Vorsitzende.

Ausbau und Modernisierung des Sportgeländes samt Sportlerheim haben Vertreter des SV Dassow bereits mit der Stadt abgesprochen. „Wenn es um geförderte Dinge geht, braucht man einen langen Atem“, erklärt der Vorsitzende. Beim Sportlerheim gehe die Tendenz eher zum Neubau als zu Sanierung und Ausbau. Das entscheide die Stadt, nicht der Verein.

Der hat auf seiner Internetseite einen Onlineshop etabliert. Als erste große Veranstaltung in diesem Jahr plant er ein Sponsoren-Volleyballturnier am 11. Februar ab 10 Uhr in der Dornbuschhalle.

Marko Kühl sagt: „Ich hoffe, dass wir möglichst sportlich Schlagzeilen machen.“ Gut begonnen hat das Jahr schon mal. Beim ersten Herrnburger Wintercup des Vereins „Sport und Freizeit Herrnburg“

siegte am vergangenen Sonnabend das Mixed-Volleyballteam des SV Dassow.

Kontakt: www.sv-dassow24.de,

E-Mail: info@sv-dassow24.de

 Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige