Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Der alten Schule verbunden
Lokales Nordwestmecklenburg Der alten Schule verbunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 08.09.2018
Klaus Buhrke, Kriemhild Gilles und Dr. Torsten Pohley (v.l.) von der Altschülerschaft vor der Großen Stadtschule. Quelle: Foto: Nicole Hollatz
Wismar

Seit 1541 gibt es die Große Stadtschule „Geschwister Scholl Gymnasium“ in Wismar, seit fast 85 Jahren die Altschülerschaft mit derzeit mehr als 600 Mitgliedern. Tendenz steigend, denn gerade die jüngeren Absolventen werden ganz selbstverständlich Mitglied und zeigen so die Verbundenheit zur ihrer altehrwürdigen Schule.

Am letzten September-Wochenende sind die Ehemaligen der Stadtschule zum großen Altschülertreffen über die Generationen hinweg eingeladen. „Viele sind in die Altschülerschaft reingewachsen“, erzählt Kriemhild Gilles, ehemalige Schulsekretärin im Ruhestand. „Das Altschülertreffen alle zwei Jahre ist eine feste Größe“, sagt Dr. Torsten Pohley vom Vorstand der Altschülerschaft Wismar. Die, die 1975 ihr Abitur gemacht haben, treffen auf die Absolventen von 1998 und auf die Gymnasiasten aus dem Jahrgang 2014. Die „Altschülerschaft“ ist aktiv, engagiert sich nicht nur für die Ehemaligen, sondern mehr noch für die aktuelle Generation in der Schule. Mit Spenden und den zehn Euro, die die Altschüler mindestens als Jahresbeitrag an den Verein zahlen, konnte beispielsweise der wertvolle Steinway-Flügel restauriert werden. 6000 Euro – ein Drittel der Summe – brachten die Altschüler auf. Die „Neuen“ an der Stadtschule werden für die Identifikation mit der altehrwürdigen Schule mit Schul-T-Shirts beschenkt. Und die Verbindung wird auch bis zum anderen Ende der Welt aufrechterhalten: Denn das jährliche Mitteilungsblatt mit Neuigkeiten aus der Schule, mit Erinnerungen aus der Schulzeit und viel Lokalkolorit wird in hoher Auflage an Altschüler bis nach Neuseeland oder Spanien verschickt.

Anmeldungen sind noch möglich per

E-Mail an AltschuelerHWI@aol.com.

Unkostenbeitrag: 25 Euro.

Ehemaligen-Treffen

Das Altschülertreffen ist am

28. September. Ab 9.30 Uhr steht

die Schule offen. Um 19 Uhr beginnt das Bandtreffen in der Aula.

Der 29. September ist der Tag der Altschülerschaft. Die Schule ist ab 9.30 Uhr offen. Um 10 Uhr beginnt ein Volleyballturnier. Ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen in der Aula,

dazu: „Up Platt is ok hüt noch wat“. Ab 19.30 Uhr beginnt das Altschülertreffen mit Buffet in der Aula.

Der 30. September beginnt um

11 Uhr mit einem Plattdeutschen

Gottesdienst, es folgt ein Frühschoppen im Schülercafé im

ehemaligen Direktorenhaus.

Nicole Hollatz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 23. Mal fand in Wohlenberg das Opeltreffen statt / Teilnehmer kamen mit 600 Autos.

08.09.2018

Eigentlich erwartet die Gemeinde Boltenhagen den Baubeginn eines Pflegeheims auf dem Areal des alten Sportplatzes. Baurecht gibt es schon längst. Doch bislang ist nichts passiert.

08.09.2018

VdK beantwortet Fragen zur Rente, Pflege und Sozialhilfe.

08.09.2018