Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Der zweite Bürgerbahnhof startet morgen
Lokales Nordwestmecklenburg Der zweite Bürgerbahnhof startet morgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:35 23.10.2013

Die zweite Auflage des Bürgerbahnhofs startet morgen um 13 Uhr. Bis 18 Uhr können Interessierte das Grevesmühlener Bahnhofsgebäude unter dem Motto „Anschauen.

Mitmachen. Mitreden. Miterleben.“ unsicher machen. Schon der erste Bürgerbahnhof im Herbst vergangenen Jahres war mit etwa 300 Besuchern ein großer Erfolg. An den will die Stadt als Veranstalter anknüpfen.

Ein buntes Programm steht für morgen auf dem Plan. So werden zum Beispiel Beamer Ansichten in die Räume projizieren, wie dieses Gebäude umgestaltet einmal aussehen könnte. Zusätzlich werden in jeder Etage Pläne ausliegen, Fachleute stehen Rede und Antwort. Auf einer Ideentafel können die Besucher ihre Vorstellungen, was aus dem Gebäude einmal werden könnte, festhalten. Alle werden gesammelt und später in der Stadtverwaltung ausgewertet.

Es gibt sogar etwas zu gewinnen: Wer mindestens fünf der insgesamt sieben Stationen besucht und diesem auch noch auf dem Flyer entwerten lässt, der kann aus einem Koffer einen Preis ziehen.

Musikalisch umrahmt wird der 2. Bürgerbahnhof auf Klavier und Flöte von der Grevesmühlener Kirchenmusikerin Annerose Lessing sowie dem Orchester der Musikschule Fröhlich.

Kaffee und Kuchen sollen zusätzlich für Gemütlichkeit sorgen. Zusätzlich sind eine Tischtennisplatte und ein Tischkicker aufgestellt. Am Abend ist eine Lichtshow geplant, die das Gebäude unter musikalischer Begleitung in ein Meer von Farben taucht. Mit dabei wird neben der OZ der NDR sein, der die Veranstaltung am 1. November um 18 Uhr in der Sendung „Land und Leute“ vorstellt.

Mit 2,5 Millionen Euro Kosten rechnet Bauamtsleiter Lars Prahler für die Sanierung des Bahnhofsgebäudes. Mitte 2014 gehen die Bauarbeiten in die Vollen. Fertigstellungstermin ist voraussichtlich Ende 2015. Nur die Finanzierung ist noch nicht restlos geklärt. So hofft die Stadt auf Städtebaufördermittel zur Umsetzung.

Jana Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige