Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Die Deponie öffnet ihre Pforten
Lokales Nordwestmecklenburg Die Deponie öffnet ihre Pforten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 21.08.2017
Mitarbeiter Bernd Gladrow (60) erläutert die Sickerwassereindampfungsanlage, die die IAG in diesem Jahr in Betrieb genommen hat. Sie ist nach Angaben des Unternehmens die größte ihrer Art in Europa. Quelle: Foto: Jürgen Lenz

Mehrere Tausend Besucher auf der Deponie in Selmsdorf: Das erwartet der landeseigene Betreiber am Sonnabend, dem 9. September. Dann laden die Mitarbeiter der Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft ab 11 Uhr zum Tag der offenen Tür ein.

Abfallentsorgungsgesellschaft erwartet am 9. September viele Gäste.

Zum sechsstündigen Informations- und Unterhaltungsprogramm tragen neben vielen Mitarbeitern auch Vereine, die Gemeinde Selmsdorf, die Stadt Schönberg und deren Volkskundemuseum bei. Busse fahren an dem Tag von Schönberg, Wahrsow, Grevesmühlen und Gadebusch zur Deponie. Auch wird es einen Shuttleverkehr geben zwischen dem Gelände der IAG und Dassow, wo am 9. September das Heimat- und Vereinsfest und das Kreiserntefest steigen.

Mit 4000 Gästen war der letzte Tag der offenen Tür der Deponie Ihlenberg im Jahr 2013 einer der stärksten Besuchermagnete in Nordwestmecklenburg. Auf so viele Erwachsene und Kinder ist die IAG nach Angaben der kaufmännischen Geschäftsführerin Beate Ibiß auch diesmal vorbereitet. Sie sagte gestern: „Wichtig ist uns, dass die Region das Angebot annimmt.“

Mehr als 2013 ist der Tag der offenen Tür diesmal eine Veranstaltung von Menschen in Nordwestmecklenburg für Menschen in Nordwestmecklenburg. Mit Informationsständen präsentieren sich die Stadt Schönberg mit ihrem Volkskundemuseum und die Gemeinde Selmsdorf. Zudem stellen Mitarbeiter der IAG ihre Hobbys vor, der FC Selmsdorf organisiert ein Torwandschießen, Judokas und Boxer aus der Region zeigen ihre Kampfkünste, Bogenschützen aus Schönberg laden zum Mitmachen ein. Für Essen und Getränke sorgen neben der Kantine der IAG auch Bäckereien aus Selmsdorf und Schönberg und der Anglerverein Selmsdorf. Den Erlös eines Losverkaufs wird der Selmsdorfer Schulförderverein in die Gestaltung des Schulhofes investieren können. Hauptgewinn des Umweltquiz: ein Wochenende im Schlosshotel Basthorst in Crivitz.

Unterhalten werden die Besucher am 9. September von der Big Band der Kreismusikschule „Carl Orff“, den Linedancern des SV Blau-Weiß Grevesmühlen, dem Shantychor „De Schweriner Klönköpp“, der Gruppe „Music Generation Live-Sound“ und der Drachenshow „De Fleigend Klönköpp“. Kinder können sich auf einer Hüpfburg vergnügen und sich schminken lassen. Die Verkehrswacht Wismar wird mit Fahrsicherheits- und Überschlagssimulatoren vor Ort sein. Lange Schlangen standen vor vier Jahren vor Haltestellen der Busse, die über das Gelände der Deponie fuhren. Das soll am 9. September anders sein. „Diesmal werden mehr Busse für Betriebsrundfahrten eingesetzt“, kündigt Beate Ibiß an. Ein Schwerpunkt des Tages der offenen Tür wird die Information über die Deponie und deren Vorhaben sein. Der technischen Geschäftsführer Norbert Jacobsen sagt: „Unsere Besucher sollen einen authentischen Einblick in unsere tägliche Arbeit gewinnen und können uns gern mit Fragen löchern.“ 131

Mitarbeiter sind auf der landeseigenen Deponie tätig.

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihno Tjark Folkerts zeigt sein neues Programm.

21.08.2017

84-Jähriger fährt Schlangenlinien / Unfall verhindert.

21.08.2017

Konzert zum Schönberger Musiksommer.

21.08.2017
Anzeige