Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg „Die Schüler der Madame Anne“ wird im Wismarer Filmbüro gezeigt
Lokales Nordwestmecklenburg „Die Schüler der Madame Anne“ wird im Wismarer Filmbüro gezeigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 27.01.2016

Den Film „Die Schüler der Madame Anne“ präsentieren das Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern und die Deutsch-Französische Gesellschaft Wismar am Mittwoch, 17. Februar.

Der Film wird in französischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt. Zum Inhalt: Anne Gueguen (Ariane Ascaride) ist Geschichtslehrerin und übernimmt eine 11. Klasse am Leon-Blum-Gymnasium im Pariser Vorort Creteil, einem sozialen Brennpunkt. Die Schüler dieser Klasse tragen in der Schule ihre persönlichen und kulturellen Konflikte aus.

So wird das Klassenzimmer zur Bühne ihrer Aggressionen, doch Madame Gueguen weiß, dass mehr in diesen verstockten Kindern schlummert, als sie sich selbst eingestehen wollen: in dem jungen Muslim Malik (Ahmed Dramé), dem stillen Théo (Adrien Hurdubae), der aggressiven Mélanie (Noémie Merlant) und allen anderen. Sie meldet ihre Schüler für einen Wettbewerb zum Thema der französische Resistance an und weckt in ihnen den Willen, etwas zu lernen — über die Geschichte Frankreichs und über sich selbst.

Eintritt: 6 Euro

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 1623 gebaute Sakristei in Schlagsdorf wurde saniert / Förderverein gibt 5000 Euro Zuschuss / Als Nächstes wird der Turm renoviert.

27.01.2016

Das Grevesmühlener Jugendzentrum lädt in den Winterferien zu einer Sportwoche ein. In der Sport- und Mehrzweckhalle in Grevesmühlen können sich Kinder und Jugendliche von Montag, dem 1.

27.01.2016

Hansestadt und Volks- und Raiffeisenbank fördern den Verein auch in den nächsten zwei Jahren — Neues Stück hat am 12. März Premiere.

27.01.2016
Anzeige