Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Die neue Kunst des Anfangs
Lokales Nordwestmecklenburg Die neue Kunst des Anfangs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 14.06.2017
Schönberg

Der Schönberger Musiksommer lässt diesmal der bildenden Kunst den Vortritt. Erstmals in ihrer 31-jährigen Geschichte startet die weit über Westmecklenburg hinaus bekannte Reihe mit der Eröffnung einer Ausstellung, die die Konzerte begleitet. Die Vernissage mit Werken von Martin Hoffmann und Mario Pahnke beginnt am Sonnabend kommender Woche, 24.

Der Schönberger Musiksommer beginnt in seiner 31. Spielzeit erstmals mit einer Ausstellung.

Juni, um 18 Uhr in der Sankt-Laurentius-Kirche. Anschließend lädt die Kirchengemeinde zu einem Konzert mit dem Schlagzeuger Benjamin Lütke und dem Cellisten Peter Köhler ein.

Was verbindet Musik und bildende Kunst im 31. Musiksommer? „Wir gehen von der Prämisse aus, dass Fragen manchmal wichtiger sind als Antworten“, sagt Schönbergs Kirchenmusikdirektor Christoph D.

Minke. „Beide Künstler interessiert der Prozess. Es ist immer die Suche nach etwas“, sagt die Künstlerin Annette Czerny. Als Kuratorin organisiert und begleitet sie seit 2010 die Ausstellungen im Schönberger Musiksommer.

Ihre Einschätzung bezieht sich auf Martin Hoffmann, der in der Kirche Collagen und Zeichnungen zeigt, und auf Mario Pahnke, von dem im Glockenturm skurrile elektrifizierte Apparate und Skulpturen zu betrachten und zu hören sein werden. Bei der Vernissage werden nach Annette Czernys Auskunft beide Künstler anwesend sein. Die „Sichtweiten“ genannte Ausstellung ist bis 1. August dienstags bis sonntags von 12 bis 17 Uhr sowie vor und nach den Konzerten geöffnet. Am 5. August folgt eine zweite Gemeinschaftsausstellung ebenfalls unter dem Titel „Sichtweiten“, dann mit Installationen von Leon Titze sowie Grafiken und Objekten von Christin Wilcken. Sie wird bis zum Abschlusskonzert am 16. September zu besuchen sein.

Konzertmanager Karsten Lessing erklärt die neue Reihenfolge von Kunst und Musik in diesem Jahr: „Wir wollen den Ausstellungen den Stellenwert zuweisen, den sie im Schönberger Musiksommer haben.“ Nach Lessings Auskunft sind die Kinder- und Jugendkonzerte im Schönberger Musiksommer so gut gebucht wie nie zuvor. 980 Mädchen und Jungen sind bereits angemeldet. Acht kindgerechte Konzerte mit dem Streichquartett „Die Nixen“ veranstaltet die Kirchengemeinde Schönberg vom 13. bis 18. Juli in Zusammenarbeit mit der Organisation „SOS Kinderdörfer weltweit“. Ein Konzert für Jugendliche mit der Gruppe „Elbtonal Percussion“ präsentiert der Musiksommer am 11. Juli zusammen mit der Amadeu-Antonio-Stiftung, einer 1998 gegründeten Initiative, die sich gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet.

So startet der Musiksommer

Sonnabend, 24. Juni, 18 Uhr Eröffnung einer Ausstellung: Collagen und Zeichnungen von Martin Hoffmann sowie elektrifizierte Apparate und Skulpturen von Mario Pahnke. Anschließend Konzert mit Benjamin Lütke (Percussion) und Peter Köhler (Violoncello).

Sonntag, 25. Juni, 14 Uhr musikalischer Gottesdienst, anschließend

Geselligkeit auf dem Kirchplatz

mit Musik, Kaffee und Kuchen.

Zum Abschluss, gegen 16.30 Uhr, spielen die Schönberger Turmbläser.

Dienstag, 27. Juni, 20 Uhr Konzert des Barocktrios Gotthold Schwarz.

Eintritt: 24. und 25. Juni frei.

27. Juni 10 Euro, Förderkarte 15 Euro, für Kinder frei.

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Umbaumaßnahmen für die neuen Horträume in der Grundschule „Am Ploggensee“ in Grevesmühlen haben begonnen.

14.06.2017

Die Albanienhilfe Wismar gibt es 25 Jahre. Ein Internat in der Bergregion um Bishnica ist das wichtigste Projekt. Aktuell wird es vor Ort diskutiert.

14.06.2017

Am Sonnabend, 17. Juni, findet der 23. Amtsfeuerwehrtag des Amtes Klützer Winkel in Zierow zum 100-jährigen Bestehen der dortigen Freiwilligen Feuerwehr statt.

14.06.2017
Anzeige