Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Die richtige Hilfe zur richtigen Zeit
Lokales Nordwestmecklenburg Die richtige Hilfe zur richtigen Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 25.08.2016

„Sterben ist noch immer ein Tabuthema“, sagt Detlev Kosakowski, Koordinator der Lübecker Hospizbewegung. Und für Betroffene sei es deswegen oft schwierig, passende Unterstützung rechtzeitig zu finden, ergänzt Claudia Sütfeld, Redakteurin beim Palliativnetz Travebogen. Um den Zugang zu Hilfsangeboten zu erleichtern, wurde jetzt eine neue Fassung der Broschüre „Leben. Bis zuletzt“ erstellt. Sie gibt einen Überblick über alle in Lübeck und Umgebung existierenden Einrichtungen der medizinischen, therapeutischen und sozialen Sterbebegleitung.

„Wir sind allen Beteiligten dankbar für die gute Zusammenarbeit“, sagt Gundel Granow, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Horizonte bei der Vorstellung des Heftes in den Räumen des Palliativnetzes Travebogen. Acht Monate haben die Beteiligten an der neuen Fassung gearbeitet, die ab jetzt in allen Einrichtungen der Hospiz- und Palliativversorgung ausliegen wird. Diese Netzwerkarbeit sei wichtig, damit Betroffene und Angehörige nicht zu spät über die Möglichkeiten stationärer oder ambulanter Sterbebegleitung informiert werden, bekräftigt Claudia Sütfeld. Und um über die Betroffenen hinaus noch mehr Menschen zu erreichen, beteiligen sich die Einrichtungen vom 6. bis 13. Oktober außerdem an der 3. Hospiz- und Palliativwoche. Mit mehr als 20 Veranstaltungen – von Lesungen, über Konzerte, Gottesdienst und Theater – soll das Thema in die Öffentlichkeit getragen werden. „Erstmals wird auch ein Benefizlauf zugunsten von Horizonte auf dem Buniamshof stattfinden“, sagt Sütfeld. Unter www.palliativwoche.de gibt es alle Informationen zur Veranstaltung.

lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Urlauber am Strand machten große Augen: Da spazierten gestandene Mannsbilder aus dem Ostallgäu in die Ostsee und machten dort zünftige Blasmusik.

25.08.2016

170 Fahrer werden am morgigen Sonnabend zum 4. Glasiner Stoppelcross erwartet. Die 5- bis 70-jährigen Akteure, zu denen auch weibliche Starter gehören, sind auf ...

25.08.2016

Die Polizei ermittelt gegen einen 46-jährigen Autofahrer wegen Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch sowie gegen einen Jugendlichen wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls.

25.08.2016
Anzeige