Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Die schönsten Plätze zum Jahreswechsel
Lokales Nordwestmecklenburg Die schönsten Plätze zum Jahreswechsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 29.12.2017
Boltenhagen, wie hier beim Seebrückenfest, bietet Silvester wieder ein Feuerwerk für die Besucher um Mitternacht. Quelle: Foto: Maik Freitag
Kühlungsborn/Rostock/Wismar/Boltenhagen

Raketen starten in die Luft, explodieren im Nachthimmel zu einem farbenfrohen Glitzerregen. Das Feuerwerk gehört zu Silvester wie der Tannenbaum zu Weihnachten. Mit den roten, grünen und goldenen Farben am Himmel wird das neue Jahr traditionell in vielen Ländern auf der Erde begrüßt. Wer selbst keine Pyrotechnik am 31.

Von Insel Poel bis Seebrücke Kühlungsborn: Hier hat man einen herrlichen Blick aufs Feuerwerk.

Dezember entzünden möchte, hat an verschiedenen Orten in Mecklenburg die Möglichkeit, das Lichterspiel kostenlos zu beobachten.

Ein guter Tipp für eine Silvesternacht unter freiem Himmel ist die Insel Poel. Im Hauptort Kirchdorf knallen die Korken. Aber nicht nur die. Nach Mitternacht wird das Feuerwerk gezündet. „Wir haben die gemütliche Variante“, verspricht Poels Kurdirektor Markus Frick in Anspielung auf Boltenhagen, wo es heftiger zur Sache gehen dürfte. Und: Wenn anderen das Pulver allmählich ausgeht, werden die Raketen in Kirchdorf erst gezündet. Um 0.15 Uhr soll das Feuerwerk den Himmel über Mecklenburgs größter Insel erleuchten und auf das Jahr 2018 einstimmen. Die Silvesterparty beginnt am Sonntag ab 19 Uhr auf der Fläche vor der Inselkirche. Der Eintritt ist frei. Die Kurverwaltung und der Festzeltbetrieb Petra Taube veranstalten die Feier für Gäste und Poeler. Markus Frick: „Im vergangenen Jahr war die Party ein Riesenerfolg. Gefühlt war die halbe Insel dabei.“ Feuertonnen vor dem Festzelt sorgen für ein gemütliches Ambiente und wohlige Wärme. Getanzt wird zur Musik von DJ Maik, an Glühwein, anderen Getränken und Spezialitäten vom Grill wird es nicht mangeln. Etwas bunter wird es ein paar Kilometer weiter westlich in Boltenhagen. Dort erwartet die Kinder um 17 Uhr ein Feuerwerk an der Seebrücke als kleiner Vorgeschmack auf das, was um Mitternacht passieren wird. Die beste Sicht auf das große Feuerwerk gibt es vom Strand aus links und rechts der Seebrücke, dort, wo am Neujahrstag übrigens das traditionelle Anbaden stattfindet.

Ein Geheimtipp ist übrigens die Aussichtsplattform der Nikolai-Kirche in Grevesmühlen. Besucher können sich den Schlüssel für den Turm im Museum abholen, der Blick über die Stadt, während die Einwohner ihr Feuerwerk entzünden, ist atemberaubend.

Im Ostseebad Kühlungsborn wird das Feuerwerk vom Seebrückenkopf erst entzündet, wenn die ersten Raketen schon im Nachthimmel erloschen sind. Wer sich mit Tausenden anderen das Lichtspiel ansehen möchte, ist auf dem Seebrückenvorplatz und an der Promenade richtig.

Auf dem Platz beginnt am 20.30 Uhr das musikalische Programm mit DJ Carsten und der Band Zig Zag aus Berlin. Hier erwartet die Gäste eine Videodisco durch die letzten fünf Jahrzehnte der Rock- und Pop-Geschichte. Auf dem Vorplatz ist das Knallen verboten. Um 0.10 Uhr werden dann die Feuerwerkskörper von der Touristik-Service-Kühlungsborn gezündet.

Einige Kilometer weiter, im Ostseebad Rerik, wird auf dem Haffplatz und am Strand das neue Jahr begrüßt. Um sich die Feuerwerke anzusehen, nutzen viele den Schmiedeberg neben der Seebrücke. Wer die Stufen erklimmt, wird mit einem herrlichen Blick belohnt.

Den haben die Leute auch vom Holm aus, dem Nordrand der Kühlung, südlich von Kühlungsborn. Der Höhenzug zwischen Schloßstraße und L12 ist bis zu 129,8 Meter hoch. Eine gute Sicht gibt es auch auf Höhe des Instituts für Atmosphärenphysik an der Schloßstraße.

Erhöht stehen Feuerwerkfans auch neben dem Bastorfer Leuchturm. Der Signalberg ist 78,8 Meter hoch. Von hier aus kann man die Lichterspiele der Umgebung bestaunen. Das ist ebenso vom Tempelberg in Bad Doberan möglich. Vom Fuße des Wasserturms lässt sich über die Münsterstadt gucken. Allerdings ist der Platz nicht sonderlich groß. Die Natur holt sich hier immer mehr Fläche zurück.

Wenn das Wetter mitspielt, hat man vom Ostseebad Nienhagen aus gute Sicht auf die Feuerwerke entlang der Küste. Von der Promenade an der Haupttreppe lassen sich die Feuerwerke von Kühlungsborn und Warnemünde beobachten.

In der Hansestadt Rostock ist der Stadthafen ein beliebter Treffpunkt, um die Lichterspiele am Himmel zu beobachten. Auf dem Kanonsberg lässt sich das Areal gut überblicken. Wer die Reise nach Warnemünde antritt, wird ebenso wenig enttäuscht. Auch wenn das große Feuerwerk „Leuchtturm in Flammen“ erst am Neujahrstag entzündet wird, lässt der ein oder andere am Strand die Raketen in die Luft steigen.

Auch in Graal-Müritz wird es das große Höhenfeuerwerk erst am 1. Januar geben. Um 18 Uhr wird es an der Seebrücke gezündet. Am Silvestertag gibt es hier bereits um 17 Uhr ein Kinderfeuerwerk.

Um Mitternacht treffen sich dann Einheimische und Gäste am Strand, um gemeinsam das neue Jahr zu begrüßen.

Die Hansestädter in Wismar zünden ihre Feuerwerkskörper ganz individuell, ohne zentrale Veranstaltung. Beste Aussichten auf die Raketen, die zwischen den Stadtteilen Lübsche Burg und Kagenmarkt abgefeuert werden, haben Schaulustige zum Beispiel am Alten Hafen. Die Top-Empfehlung ist aber die 350 Meter lange Seebrücke im Stadtteil Wendorf. Dort haben die Besucher das ganze Wismarer Panorama vor sich, vom Haffeld mit den Holzbetrieben bis zur Altstadt mit den Kirchen.

Wer das Feuerwerk über Wismar sehen, aber nicht unbedingt hören möchte, dem sei ein Ausflug ins nur fünf Kilometer entfernte Hornstorf empfohlen. Durch die etwas erhöhte Lage bietet das Dorf von der Osttangente, der Schwedenschanze und dem Rüggower Weg aus den vollen Überblick über das nahe Wismar.

Anja Levien, Heiko Hoffmann, Sylvia Kartheuser und

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sauberes Dorfbild? Damshagener sind unzufrieden mit Leistungen der beauftragten Firma.

29.12.2017

Orgeln im Schönberger Land sind gut instand gesetzt / Oft werden sie von Ehrenamtlichen gespielt.

29.12.2017

Grieben weist Wiese fürs Abbrennen von Feuerwerken aus.

29.12.2017
Anzeige