Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Diskussion um Kita-Gebühr
Lokales Nordwestmecklenburg Diskussion um Kita-Gebühr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 06.01.2018
Grevesmühlen

Trotz des Zuschusses der Landesregierung in Höhe von 50 Euro für jeden Kitaplatz in MV, kommt diese Summe längst nicht bei allen Eltern an. Der Grund dafür:

In Nordwestmecklenburg hat sich die Zahl der Kinder erhöht. Und weil sowohl der Landkreis als auch das Land ihre gesetzlich festgelegten anstelligen Förderungen der Platzkosten nicht angehoben haben, steigen die Kosten. „Der Landkreis gibt nicht insgesamt weniger Mittel für die Stützung der Kita- Gebühren in 2018 an die Städte und Gemeinden weiter“, heißt in einer Stellungnahme der Kreisverwaltung Nordwestmecklenburg. „Daraus ergibt sich eine leichte Absenkung der Zuschüsse pro Platz.“ Landrätin Kerstin Weiss kündigt in diesem Zusammenhang an, sich für eine Lösung stark zu machen, um dieses Zahlenspiel wieder auszugleichen. Das könnte über den Nachtragshaushalt erfolgen, der im Februar im Kreistag auf der Tagesordnung steht. Allerdings braucht die Landrätin dafür die Zustimmung des Kreistages.

Die Kosten für einen Kitaplatz teilen sich in Mecklenburg-Vorpommern das Land, der Landkreis sowie die Eltern und die Kommunen. Rund 1000 Euro kostet ein Kita-Platz insgesamt.

proch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 8. bis 11. März öffnet die 28. Hanseschau in Wismar ihre Pforten – sie gilt als die größte und beliebteste Verbrauchermesse im Norden.

06.01.2018

Fall war vor dem Landgericht verhandelt worden.

06.01.2018

Arbeitslosenverband leidet unter Kürzungen.

06.01.2018
Anzeige