Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Diskussion zum Thema Rechts
Lokales Nordwestmecklenburg Diskussion zum Thema Rechts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 01.04.2016
Anzeige
Grevesmühlen

„Entschlossen gegen Rechtsextremismus“ lautet das Motto des Abends, zu dem der Bundestagsabgeordnete Frank Junge (SPD) am kommenden Mittwoch, dem 6. April, um 18.30 Uhr in den Luise-Reuter-Saal einlädt. Vielen Fragen geht der Gastgeber auf den Grund: Welche Rolle spielt die rechte Szene im Landkreis? Welche Auswirkungen haben die Aktivitäten? Zu Gast sind unter anderem Frank Junges Fraktionskollege Uli Grötsch, Obmann für die SPD im NSU-Untersuchungsausschuss, und Michael Peters, Leiter der Polizeiinspektion Wismar. „Wir müssen dafür Sorge tragen, dass Intoleranz sowie rechtsextreme und antisemitische Einstellungen in unserer Gesellschaft keinen Raum haben. Die gesamte Zivilgesellschaft ist gefordert, sich hierfür zu engagieren. Ziel ist es, Verständnis für die gemeinsamen Grundwerte und kulturelle Vielfalt zu entwickeln, die Achtung der Menschenwürde zu fördern und Extremismus zu bekämpfen. Es geht um Respekt für andere, Demokratie, Toleranz und die Bekämpfung des Antisemitismus“, heißt es in der Ankündigung. Welche Mittel und Wege geeignet sind, welche Konsequenzen aus den Verbrechen des NSU gezogen werden, sind weitere Themen des Abends.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bisherige Mitglieder des SV Dassow 24 bilden neue Gemeinschaft / Viele Sportler werden davon überrascht.

01.04.2016

„Wegen Schulhof-Erweiterung: Ex-Aldi wird Jugendklub“ titelten die Lübecker Nachrichten gestern auf der ersten Lokalseite.

01.04.2016

Bürgermeister Bernd Saxe (SPD) hat den Vorsitzenden des Hauptausschusses, seinen Parteifreund Jan Lindenau, gebeten, eine weitere Sondersitzung zum Flughafen anzuberaumen.

01.04.2016
Anzeige