Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Dorffest in Selmsdorf – Oldtimer und Werbung für den Ort
Lokales Nordwestmecklenburg Dorffest in Selmsdorf – Oldtimer und Werbung für den Ort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 08.08.2016
Sehenswert: Die alten Traktoren sorgten beim Umzug für staunende Gesichter am Straßenrand. Quelle: Fotos: Steffen Oldörp

Beste Stimmung am Sonnabend beim 20. Dorffest in Selmsdorf. Und das trotz des wechselhaften Wetters. Beim Umzug machten mehrere Hundert Selmsdorfer mit.

Das Udo Lindenberg-Double sorgte für Stimmung.
Wir hoffen, dass wir so auf uns aufmerksam machen und Leute für den Verein gewinnen können.“ Evelyn Wagner (30) vom Selmsdorfer SV
Das Udo Lindenberg-Double sorgte für Stimmung.
Wir hoffen, dass wir so auf uns aufmerksam machen und Leute für den Verein gewinnen können.“ Evelyn Wagner (30) vom Selmsdorfer SV

Vorneweg marschierten Mitglieder des Fanfarenzugs Lüdersdorf. Hinter ihnen fuhren viele Traktoren mit Anhängern und andere alte Gefährte. Auf den Bürgersteigen standen zahlreiche Einwohner und Gäste und winkten ihnen zu. „Selmsdorf macht einfach Spaß, weil die Leute immer so toll mitmachen“, sagte Thomas Kaul vom Fanfarenzug Lüdersdorf.

Zum dritten Mal hatte die Gemeinde einen Umzug organisiert. „Es machen immer mehr Leute mit“, freute sich Bürgermeister Marcus Kreft (SPD). Sein Stellvertreter Udo Gutschke (BfS – Bürger für Selmsdorf) findet es toll, „dass Jung und Alt dabei sind und so die Geschlossenheit des Dorfes dokumentieren.“

Beim Umzug dabei waren Mitglieder der Feuerwehr, vom Förderverein der Feuerwehr, 20 Mitglieder des Selmsdorfer SV und viele andere. „Wir hoffen, dass wir so auf uns aufmerksam machen und noch mehr Leute für den Verein gewinnen können“, sagte Evelyn Wagner (30), Trainerin bei den E-Junioren des Selmsdorfer SV. Torsten Beckmann (55) aus Zarnewenz kam mit einem Traktor zum Umzug, einem Deutz-Zweizylinder, Baujahr 1952. Drei Jahre und einen Monat hat er an dem Oldtimer gebastelt. Seit vier Wochen läuft er. „Wenn etwas los ist in Selmsdorf, sind wir Zarnewenzer natürlich dabei“, betonte Beckmann. Für ihn ist so ein Fest toll. „Auch, weil man die Möglichkeit hat, solche tollen alten Trecker zu zeigen.“

Drei Tage lang feierten die Selmsdorfer. Los ging das 20. Dorffest am Freitagabend. DJ Olaf Niemann und ein Udo-Lindenberg-Double heizten den Zuschauern im Zentrum des Dorfes ordentlich ein. Auch am Sonnabend gab es Live-Musik auf der Bühne und ein abwechslungsreiches Programm für die jungen und älteren Gäste. Einer der Höhepunkte am Sonnabend neben dem Umzug war das Feuerwerk gegen 22.30

Uhr. Mit einem Gottesdienst im Park und anschließender Live-Musik mit Tanz endete am Sonntag das 20. Dorffest.

5500 Euro hat sich die Gemeinde die drei tollen Tage trotz knapper Kassen kosten lassen. Neben dem Weihnachtsmarkt (2500 Euro) ist es der Höhepunkt im kulturellen Leben von Selmsdorf, erklärte Marcus Kreft. „Wir haben die Kosten bereits um die Hälfte gesenkt. Es sind die Feste, worauf sich alle Leute freuen. Deshalb wollen wir sie auch in Zukunft erhalten“, sagt Selmsdorfs Bürgermeister, der auch betont: „Kultur ist wichtig fürs Dorf, weil sie Leute zusammenbringt.“

Steffen Oldörp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hansestadt schaltet sich in die Variantendiskussion ein und fordert vom Ministerium eine zeitsparende Lösung / Mit Unterführung und Brücke stehen zwei Großprojekte an.

08.08.2016

Rund um das Luise-Reuter-Haus in Roggenstorf wird am Sonnabend, dem 13. August, das diesjährige Dorffest gefeiert. Los geht es bereits um 9 Uhr mit einer Schau alter Traktoren.

08.08.2016

Kaum Erträge und wenig optimistische Aussichten / Um überleben zu können, müssen Alternativen entwickelt werden / Maik Seemann und Martin Saager gründen einen Imbiss.

08.08.2016
Anzeige