Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Ehepaar in Herrnburg ist seit 65 Jahren verheiratet
Lokales Nordwestmecklenburg Ehepaar in Herrnburg ist seit 65 Jahren verheiratet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 10.10.2017
Herrnburg

Der erste Eindruck trügt nicht. „Sie sind aktiv und immer hilfsbereit“, sagt eine Frau, die die beiden gut kennt. Karina Kottwitz arbeitet als Betreuerin in dem Haus in Herrnburg, in dem der DRK-Kreisverband Nordwestmecklenburg 32 Wohnungen für Senioren unterhält. In eine zogen Gerda und Helmut Bocksch am 4. November 2004. Sie gehörten zu den ersten Mietern im Betreuten Wohnen in Herrnburg. Sohn Lothar, der in Wahrsow wohnt, holte damals seine Eltern von Sachsen-Anhalt zu sich in die Gemeinde Lüdersdorf – aus der selben Dankbarkeit heraus, die ihn in der Gesprächsrunde mit Mutter und Vater sagen lässt: „Ich wünsche manchem Kind und manchem Jugendlichen so eine Kindheit, wie ich sie hatte.“

Helmut Bocksch stammt aus Schlesien. 1935 zog er in die Magdeburger Börde, wo seine spätere Frau aufwuchs. 1945 geriet er in russische Gefangenschaft, kam erst 1950 wieder frei. Seine Gerda lernte er auf einer Silvesterfeier kennen. Es war der Jahreswechsel 1951/52. Heute vor 65 Jahren heirateten die beiden. „Es hat alles gepasst“, sagt sie heute. Ihr Mann bestätigt es. Dann fügt er hinzu: „Es ist nicht jeder Tag gleich. Auch nicht in einer Ehe.“

Gerda Bocksch arbeitete zunächst in der Landwirtschaft, später als Krippenerzieherin, ihr Mann von 1952 bis 1990 als Lokführer im VEB Zementwerk in Glöthe.

Die beiden sind froh, dass sie zusammen sind. Wenn das Wetter schön ist, sieht man sie in Herrnburg beim Spazierengehen. Um von ihrer Wohnung im zweiten Stock nach unten zu kommen, benutzen sie nicht den Fahrstuhl. Sie gehen lieber zu Fuß. Ein Einkaufszentrum mit Märkten, Ärzten, Zahnarzt und Apotheke ist gleich gegenüber.

Was wünscht sich ein Paar nach 65 Jahren für die Zukunft? Dass es gesund bleibt – ein Wunsch, der auch Sohn Lothar und den Enkeln Sebastian und Conrad gilt.

 Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!