Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Ein Wolf im Wohngebiet?
Lokales Nordwestmecklenburg Ein Wolf im Wohngebiet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 13.06.2018
Am Montag gegen 22 Uhr wurden diese Aufnahmen in Lüdersdorf gemacht. Quelle: Foto: Privat

Fast eine Stunde haben Anwohner am späten Montagabend aus einem Wohnblock an der Hauptstraße in Lüdersdorf ein Tier beobachtet, das zwischen Fahrzeugen umherschlich und keine Angst zeigte. „Das war ein Wolf“, ist Gernot Piper, der das Schauspiel mit Nachbarn verfolgte, sicher. „Er hat die Wurst gefressen, die wir ihm hingeworfen haben.“ Der Lüdersdorfer weiß um die Diskussionen, die eine solche Meldung auslöst. „Aber ich bin mir sicher, dass es ein Wolf war.“ Auch wenn das Verhalten mehr als ungewöhnlich sei. Normalerweise meiden die Tiere bewohntes Gebiet. Dieses Tier sei laut Gernot Piper eher neugierig gewesen. „Nach einer Stunde verschwand er dann.“ Bis auf zehn Meter habe er sich dem Wohnblock genähert. Piper schätzt das Alter des Tieres auf anderthalb bis zwei Jahre. „Ich habe einen Kurs besucht, in dem es um Wölfe ging. Daher bin ich durchaus in der Lage zu beurteilen, dass das Tier wie ein Wolf ausgesehen hat.“

Im Internet wird die Meldung eher belächelt. Kaum jemand glaube an einen Wolf. Kritisiert wird auch, dass Gernot Piper das Tier gefüttert hat.

proch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 23. Juni ist die Straße nach Hohenkirchen dicht.

13.06.2018

Beim Gestalten der grünen Oasen liegen Qualität und eine gemütliche Atmosphäre voll im Zeitgeist.

13.06.2018

Verbandsvorsteher Eckhard Bomball wehrt lachend ab. Die lang anhaltende Trockenheit der zurückliegenden Wochen und Probleme bei der Wasserversorgung?

13.06.2018
Anzeige