Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Ein Zuhause für Menschen und Kunst
Lokales Nordwestmecklenburg Ein Zuhause für Menschen und Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:47 22.09.2016
Auf dem Denkmalhof in Schönberg stehen fantasievoll gestaltete Möbel. Johannes und Renate U. Schürmeyer leiten das Projekt. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Schönberg

Alteingesessene und aus dem In- und Ausland zugezogene Menschen haben in den vergangenen Wochen in Schönberg das Projekt „Heimat finden – ein künstlerischer Garten“ gestaltet. „Wir hatten gemeinsam sehr viel Spaß beim Bauen und Gestalten der fantasievollen Gartenthrone, Bänke und Blumen“, berichtet Renate U. Schürmeyer. Sie leitete das Projekt auf dem Denkmalhof „Bechelsdorfer Schulzenhaus“ gemeinsam mit ihrem Mann Johannes Schürmeyer und der Flüchtlingshilfe „bleib.mensch“ für Grevesmühlen, Mallentin, Schönberg und Umgebung.

Nach Auskunft der Künstlerin kamen regelmäßig zwischen zehn und 15 junge und ältere Menschen – „und immer wieder andere dazu.“ Dabei legten die Initiatoren und Teilnehmer nicht nur Wert auf die sichtbaren Ergebnisse. Johannes Schürmeyer sagt: „Der Weg war das Ziel.“ Es habe viele interessante Gespräche über Flucht und Integration gegeben. Dem stimmt Renate U. Schürmeyer zu. Sie sagt:

„Es war eine bereichernde und spannende Erfahrung.“ Ein Abschlussfest beginnt morgen um 14 Uhr auf dem Denkmalhof. Die Künstlerin erläutert: „Wir freuen uns, wenn jede/jeder für unser internationales Büfett seine Lieblingsspeise mitbringen mag.“ Eingeladen seien alle Teilnehmer, Unterstützer und Interessierten.

Viel Interesse fanden Möbel aus dem „künstlerischen Garten“ auch in einer Ausstellung in Lübeck. Sie öffnete in der Jakobikirche.

jl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschlandweit findet am kommenden Sonnabend, dem 24. September, zum dritten Mal der „Tag der Sauna“ statt. Unter dem Motto „Sauna – natürlich!

22.09.2016

Der Sommer 1945 hat sich tief ins Gedächtnis von Cornelia Schmalz-Jacobsen gebrannt. Sie erlebte das Kriegsende als zehnjähriges Mädchen bei Verwandten auf dem Fischland.

22.09.2016

Der historische Raddampfer „Kaiser Wilhelm“ legt am Sonnabend, dem 1. Oktober, und am Sonntag, dem 2. Oktober, zu den letzten offiziellen Fahrten der Saison des Jahres 2016 ab.

22.09.2016
Anzeige