Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Ein neuer Dorfmittelpunkt in Harmshagen

Testorf-Steinfort/Harmshagen Ein neuer Dorfmittelpunkt in Harmshagen

Testorf-Steinfort stellte Förderantrag zur Sanierung der Parkanlage vor dem Gutshaus.

Voriger Artikel
So schön kann Wolle sein
Nächster Artikel
Endlich: Kreistag beschließt Parkplatzneubau mit 121 Plätzen

Werden die Fördermittel bewilligt, wird der Park vor dem Gutshaus in Harmshagen zum neuen Mittelpunkt des Dorfes.

Quelle: Annett Meinke

Testorf-Steinfort. Ungefähr zehn Jahre lang, erzählt Testorfs-Steinforts Bürgermeister Hans-Jürgen Vitense, hat die Gemeinde versucht, Mittel für die Sanierung der Parkanlage vor dem Gutshaus in Harmshagen aufzutreiben. „Uns geht es dabei“, so Vitense, „um die Entwicklung des Dorfkerns im Ortsteil Harmshagen. Das Dorf braucht einen öffentlichen Mittelpunkt.

Der Park muss zu einem gemeinschaftlich intensiver genutzten Ort werden.“

Nun sieht es so aus, als könnte dieser lang gehegte Wunsch in Erfüllung gehen. In enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz und der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises hat die Gemeinde das Projekt „Dorfmittelpunkt Harmshagen“ entwickelt. Da die historische Parkanlage unter Denkmalschutz steht, muss bei ihrer Sanierung vieles beachtet werden. Gleichzeitig wird der Naturschutz bei diesem Vorhaben eine Rolle spielen. Der Lebensraum der Amphibien, Insekten und Vögel, die in der Parkanlage leben, soll gesichert werden.

Das Projekt wurde von der Lokalen Aktionsgruppe Westmecklenburgische Ostseeküste (LAG WMO) bereits als förderfähig im Rahmen des europäischen LEADER-Programms eingestuft. Die Gemeinde hat den Förderantrag gestellt und auf der jüngsten Sitzung dazu einen Beschluss gefasst. Werden die Gelder bewilligt, kann mit der ersten Phase der Umgestaltung der Parkanlage zum Dorfmittelpunkt in Harmshagen vielleicht schon im September 2016 begonnen werden.

„Wir haben die Einwohner Harmshagens“, berichtet Hans-Jürgen Vitense, „im Vorfeld darüber informiert, was passieren soll und Ängste zerstreut, die mit Änderungen am Vorhandenen zu tun hatten.“ Die alte Lindenallee, die zum Gutshaus hinführt, soll landschaftspflegerisch behandelt werden. Dazu gehören Pflegeschnitte und die Entfernung von Totholz. „Ein Ziel ist,“ so Vitense, „die historische Sichtachse auf das Gutshaus wieder herzustellen.“ Dafür müssen letztlich auch ein paar Bäume weichen — insgesamt sechs Eschen und zwei Ahorne. Für die werden Ausgleichspflanzungen angesetzt, die die Lücken in der alten Lindenbaumallee auffüllen.

Auch der Teich, der sich in der Parkanlage befindet und seine historische Umfassungsmauer werden aufgearbeitet. „Es hat die Gemeinde bereits um die 20 000 Euro gekostet, all die notwendigen Denkmal- und Naturschutz-Gutachten einzuholen“, erläutert Vitense.

Wichtig sei auch, so Testorf-Steinforts Bürgermeister, die Freizeit- und Spielfläche, die im Park für die Kinder entstehen soll. „Harmshagen hat zurzeit insgesamt 97 Einwohner“, erklärt der Bürgermeister „davon 21 Kinder bis zu zwölf Jahren. Sie sind ein wichtiger Teil der Gemeinde und ihre Bedürfnisse hinsichtlich des Parks als Dorfmittelpunkt sind besonders zu berücksichtigen.“

Die Gestaltung des Harmshagener Dorfkerns soll aber auch vermehrt Touristen in die Region führen. Außerdem soll durch die Aufwertung des Dorfmittelpunktes ein Anreiz für Zuzug in die Gemeinde geschaffen werden.

Die Kosten des Projektes belaufen sich auf insgesamt 358700 Euro. Der Anteil der Fördermittel beträgt 286 400 Euro. Zehn Prozent der Summe, in Höhe von 100 940 Euro, müsste die Gemeinde tragen. „Wir wollen“, so Vitense, „für den Eigenanteil eine 50-prozentige Förderung aus dem Kofinanzierungsprogramm des Landes MV beantragen. Damit verbliebe ein gemeindlicher Eigenanteil von nur 50 470 Euro.“

Das Dorf braucht einen öffentlichen Mittelpunkt.“Hans-Jürgen Vitense, Bürgermeister

Annett Meinke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.