Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Enten-Schau mit 1000 Vögeln
Lokales Nordwestmecklenburg Enten-Schau mit 1000 Vögeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 11.11.2017
Wismar

Am 18. und 19. November stellen fast 100 Entenzüchter rund 1000 Rasse-Enten in der Markthalle am Alten Hafen in Wismar aus. Anlässlich der Hauptsonderschau des „Sondervereins der Entenzüchter Deutschlands von 1895“ bringen Züchter aus ganz Deutschland ihre Spitzentiere in die Hansestadt, um die besten Rassevertreter zu küren. Diese traditionsreiche Veranstaltung findet nach 2014 zum zweiten Mal im Landkreis Nordwestmecklenburg statt.

Von der imposanten Aylesburyente über die wunderschön gezeichneten Streicherenten bis hin zu den kleinen, grün glänzenden Smaragdenten – 23 Rassen betreuen und züchten die mehr als 500

Züchter des Sondervereins und erhalten ein teilweise Jahrhunderte altes Kulturgut.

Der Erhalt alter Haustierrassen beruht auf dem Engagement von Hobbyzüchtern. So verwundert es nicht, dass auch Hausgeflügelrassen vom Aussterben bedroht sind. Beispielsweise stehen die blauen Pommernenten und auch die Aylesburyente auf der roten Liste der bedrohten Rassen. Hier tragen auch Züchter aus Nordwestmecklenburg maßgeblich zum Erhalt bei.

Durchgeführt wird diese Veranstaltung vom Rassegeflügelzuchtverein „Waterkant“ Wismar und von Rassegeflügelzüchtern aus dem Kreis. Die Schau ist am 18. November von 14 bis 18 Uhr und am 19.

November von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nordwestmecklenburg Schönberg / Grevesmühlen / Klütz - Bürger feiern Karneval und Kulturgut

Vereine in drei Städten eröffnen die Faschingssaison / Schönberg begrüßt den Martensmann.

11.11.2017

Grevesmühlener Verein bedankt sich bei Vorschulgruppe der DRK-Kindertagesstätte für schönes Bild.

11.11.2017

Erste Ergebnisse der Analyse liegen vor / 1480 Hansestädter machten mit.

11.11.2017