Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Erfolgreich: Weihnachtsmarkt in Warnow
Lokales Nordwestmecklenburg Erfolgreich: Weihnachtsmarkt in Warnow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 15.12.2018
"Bärchen" von der Band "Reuters Fritzen" stimmt mit der Gitarre zum Singen von mehreren Weihnachtsliedern an. Quelle: Dirk Hoffmann
Warnow

Immer mehr Menschen kamen. Bald war der Dorfplatz im kleinen Ort Warnow nahe Grevesmühlen gut gefüllt. Dort fand am Sonnabend der Weihnachtsmarkt statt.

Vor etwas mehr als drei Jahren fing alles an. Jana Miltz hatte die Idee, auch einmal in Warnow einen Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen. Den Anstoß dazu gab das seit vielen Jahren sehr erfolgreich laufende Dorffest, wie Bürgermeister Lothar Kacpryzk erzählt. Und zwischen dem jeweils einen Jahr sollte es doch wohl möglich sein, ein zweites Highlight nach Warnow zu holen. „Wir wollten es gar nicht so groß machen. Es sollte ein Weihnachtsmarkt für die Bevölkerung sein“, blickt das Gemeindeoberhaupt zurück. Und die Premiere 2015 war auch erst einmal ein Versuch, wie so etwas überhaupt angenommen wird. Initiatoren und Veranstalter waren die Mitglieder des Dorffestkomitees. Die Resonanz war erstaunlich, denn viele kamen schon beim ersten Mal. Sie fanden es toll, in gemütlichem und etwas kleinerem Rahmen bei Glühwein, Mutzen und anderen Köstlichkeiten miteinander ins Gespräch zu kommen und die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen.

Erik Perschk (10), Valentina Kommke (9) und ihre Mutter Kristin Kommke (v. l.) beim Backen von Waffeln und Crepes. Quelle: Dirk Hoffmann

Ähnlich war es jetzt auch am vergangenen Sonnabend wieder. „Ich bin total begeistert. Man wird entschleunigt und trifft auch Leute, die man sonst das ganze Jahr über nicht sieht“, meinte Jens Peters. Auch er gehört zum etwa 20-köpfigen Dorffestkomitees und ist von Anfang an dabei, wenn es um die Organisation und Durchführung des Warnower Weihnachtsmarktes geht. Bei ihm und seiner Frau Ulrike konnten die Besucher unter anderem Kaiserschmarrn, Rumpflaume und heiße Caipirinha probieren. Lange dauerte es auch nicht, da hatten Erik Perschk (10), Valentina Kommke (9) und ihre Mutter Kristin Kommke alle Hände voll zu tun. Die Crêpes und Waffeln, die sie frisch zubereiteten, waren heiß begehrt. Ebenso wie der Kinderpunsch, den der siebenjährige Fritz-Otto Lange und der ein Jahr ältere Ben Keller ausschenkten. Auch sie waren voll mit dem Herzen dabei. An die kleinen Gäste war nicht nur mit dem Getränke gedacht. Sie bekamen Geschenke vom Weihnachtsmann, nahmen wie zum Beispiel die fünfjährigen Max und Paula am Dosenwerfen von Birgit Richter, Lara Miltz und Nancy Keller teil oder bastelten unter der Anleitung von Beate Flemming und Ute Wieggrebe Schlüsselanhänger und andere weihnachtlichen Dekorationen.

Ja, sogar gemeinsam gesungen wurde auf dem Warnower Weihnachtsmarkt. „Bärchen“ von Reuters Fritzen hatte seine Gitarre mitgebracht und stimmte zusammen mit dem Bürgermeister Lothar Kacpryzk Lieder wie „O Tannenbaum“, „Leise rieselt der Schnee“ und „Lasst uns froh und munter sein“ an.

Dirk Hoffmann

Zahlreiche Einwohner und Gäste von Schönberg (Nordwestmecklenburg) besuchten am Sonnabend den Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz. Er punktete mit einer familiären, angenehmen Atmosphäre.

15.12.2018

Während der Ortsverband der SPD die neuen Mitglieder aus Boltenhagen ablehnt, beharren die fünf neuen Sozialdemokraten auf ihrer Mitgliedschaft. Fest steht: Die Sache ist kompliziert.

14.12.2018

2018 endet in Schönberg (Nordwestmecklenburg) mit musikalischen Höhepunkten. Sänger und Instrumentalisten führen Teile des Weihnachtsoratoriums und der h-Moll-Messe von Bach auf

14.12.2018