Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Erstes Klassik-Festival im Ostseebad Boltenhagen
Lokales Nordwestmecklenburg Erstes Klassik-Festival im Ostseebad Boltenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 09.08.2017
Die jungen Musiker der Berliner Camerata geben in Boltenhagen drei Konzerte mit Werken der großen Komponisten. Quelle: Foto: Kaupo Kikkas

Als klassisch, zeitlos, schön wird das Programm des dreitägigen Klassik-Festivals beschrieben, das Ende August im Ostseebad Boltenhagen erstmals stattfindet.

Hochkarätigen Musiker des jungen Kammerorchesters Berliner Camerata interpretieren vom 25. bis 27. August Werke großer Komponisten.

Drei Konzerte finden im Festsaal des Ostseebads an der Klützer Straße statt. Unter dem Titel „Romantische Seele“ wird das Festival am 25. August um 20 Uhr mit Stücken von Elgar, Chopin und Tschaikowsky eröffnet. Zu Gast ist der Bratschist Jens Domeyer, der als Solist im In- und Ausland gefeierte Gastspiele gibt. Am 26. August steht ab 20 Uhr die Wiener Klassik mit Kammermusik von Mozart, Haydn und Schubert im Mittelpunkt. Mit dem amerikanischen Stargeiger und Tschaikowsky-Preisträger Eric Silberger tritt am 27. August um 11 Uhr ein renommierter Musiker seiner Generation auf: Regelmäßig als Solist bei internationalen Orchestern wie der St. Petersburg Philharmonia, dem Konzerthausorchester Berlin oder der London Philharmonia lässt er mit der Berliner Camerata den weltberühmten Zyklus „Die vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi erklingen.

Die Musikveranstaltung soll künftig einmal jährlich aufstrebenden, jungen Klassik-Künstlern eine Bühne in Boltenhagen bieten. Nachdem eine Reihe klassischer Konzerte im vergangenen Jahr auch außerhalb der Hauptsaison gut angenommen wurde, soll das klassische Musikangebot mit dem dreitägigen Festival erweitert werden. Kurdirektorin Claudia Hörl möchte es im Ostseebad etablieren. „Wir freuen uns auf wunderbare Musik von jungen Künstlern und erwarten viele Gäste, die sich von den Klängen verzaubern lassen. Wenn sich dieses Festival in Boltenhagen etabliert, kann es zu einem Klassik-Highlight im norddeutschen Raum werden“, sagt sie Das Klassik-Festival lohne sich auch gut für ein verlängertes Wochenende in Boltenhagen.

Der Vorschlag, die Berliner Camerata einzuladen, kam von der Künstlervermittlung Koltun aus Aachen, die schon die Konzertreihe im vergangenen Jahr organisierte.

Informationen und Programm

Karten für ein Konzert kosten 20 Euro. Der Festivalpass für alle Konzerte kostet 44 Euro. Eintrittskarten gibt es in der Touristinfo in Boltenhagen. Infos unter ☎ 038825/360-0.

Freitag, 25. August, 20 Uhr: „Romantische Seele“ mit der Berliner Camerata, Pianistin Xin Wang und Bratschist Jens Domeyer. Es erklingen Werke von Chopin, Saint-Saen, Tschaikowsky und Elgar.

Sonnabend, 26. August, 20 Uhr: „Wiener Klassik“ mit der Berliner Camerata und Florian Koltun am Klavier.

Sonntag, 27. August, 11 Uhr: „Die acht Jahreszeiten“ mit der Berliner Camerata und Stargeiger Eric Silberger. Programm: Vivaldis und Piazzollas „Die

vier Jahreszeiten“

Malte Behnk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 70 Kinder trainieren in dieser Woche im HSV-Nachwuchscamp am Tannenberg.

09.08.2017

Auf der Gemeindevertretersitzung am Dienstagabend in Roggenstorf hat sich Ben Straathof, Bürgermeister der Gemeinde, bei Einwohnern, Vereinen, Betrieben und Sponsoren ...

09.08.2017

Mathias Hacker kann nur den Kopf schütteln. Der Zugführer der Freiwilligen Feuerwehr Boltenhagen war am Sonnabend bei dem Großeinsatz an der Wohlenberger Wiek dabei.

09.08.2017
Anzeige